ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"ZDF Expedition" auf Schatzsuche
Vierteilige Dokumentarreihe "Jäger verlorener Schätze" ab Sonntag, 18. März 2001

Mainz (ots) - Die "ZDF-Expeditionen" am Sonntagabend, 19.30 Uhr begeben sich ab 18. März 2001 in einer vierteiligen Dokumentarreihe auf die Spuren der "Jäger verlorener Schätze". Archäologen und Kunstsammler, professionelle "Jäger" und Historiker von heute entführen bei ihrer Suche an Schauplätze der Weltgeschichte. Der erste Film, "Alexanders Aphrodite", von Volker Arzt, Heinz Lorenz und Elke Windisch, erzählt die abenteuerliche Geschichte des Goldschatzes von Baktrien. 1978 legte der russische Archäologe Victor Sarianidis im Norden Afghanistans 2000 Jahre alte Fürstengräber frei und machte eine sensationelle Entdeckung: 20 000 goldene Grabbeigaben, chinesische Spiegel, römische Münzen, skythische Gürtel, parthische Drachen, indischer Steinschmuck und viele Kunstwerke mit griechischen Motiven. Noch nie wurden so viele Objekte so vieler verschiedener Kulturen an einem Ort gefunden. Der eindrucksvollste Schatz, eine goldene Schönheit: "Alexanders Aphrodite". Als die Russen in Afghanistan einmarschierten, wurden die wertvollen Antiquitäten in Kabul deponiert, wo sie in den Kriegswirren verschwanden. Im Herbst 2000 suchte ein ZDF-Team mit dem Archäologen die hastig verlassene Grabungsregion erneut auf und forschte in den Krisengebieten zwischen Usbekistan, Turkmenien und Afghanistan nach dem Verbleib des verschollenen Jahrhundertfundes. Wurde der Goldschatz auf dem schwarzen Markt verkauft oder eingeschmolzen, um die Kriegskassen zu füllen? Das unersetzliche Kulturgut ist zum Glück nicht ganz verloren: Da Sarianidis während der Ausgrabungen von den wertvollsten Stücken Negativformen abnehmen ließ, können russische Experten die Grabbeigaben im Auftrag des ZDF rekonstruieren und den Baktrien-Schatz wieder auferstehen lassen. Dass es den Goldhort tatsächlich gab, belegen eindrucksvolle Filmaufnahmen von den Grabungen 1978. Die weiteren Sendetermine der Reihe "Jäger verlorener Schätze": Am Sonntag, 1. April 2001, 19.30 Uhr, berichten Jens Afflerbach und Alexander Nicolodi über "Das Reichsbankgold", am Sonntag, 8. April, Bernd Liebner und Cheng Wei über "Teufel auf der Seidenstraße" und am Ostersonntag, 15. April, Christian Twente über "Des Kaisers Diamant". Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/jaeger ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: