ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"WISO": Die Hälfte aller Bahnkunden reist zu teuer
Sendung im ZDF: Montag, 12. März 2001, 19.25 Uhr

Mainz (ots) - Wegen schlechter Beratung zahlt die Hälfte aller Bahnreisenden bis zu 70 Prozent zu viel für ihre Fahrkarten. Dies ist das Ergebnis einer "WISO"-Stichprobe. Bei den Testkäufen erhielten die Bahnkunden entweder überhaupt keine Auskünfte über preisgünstigere Streckenangebote, oder sie wurden nicht auf alle Einsparmöglichkeiten hingewiesen. Für die Stichprobe wurden an Schaltern der Deutschen Bahn und in lizenzierten Reisebüros 30 Testkäufe für drei verschiedene Reiseverbindungen durchgeführt. Ergebnis: Für die Strecke München - Hamburg wies nur eine Verkaufsstelle auf die Möglichkeit hin, eine BahnCard zu erwerben, deren Kauf bereits diese eine Fahrt nicht verteuert und für jede weitere Bahnfahrt den regulären Preis halbiert hätte. Auch auf den für diese Verbindung rund 40 Prozent günstigeren "Sparpreis" wurde nur wenige Male hingewiesen. Mehrmals versäumten Verkäufer für die Strecke Frankfurt - Berlin über das deutlich billigere "Guten-Abend-Ticket" zu informieren. Außerdem übersahen die Mitarbeiter wiederholt die Möglichkeit, für mehrere Personen den sehr viel günstigeren "Mitfahrerpreis" bei einer Hin- und Rückfahrkarte auf der Strecke Frankfurt - Hamburg anzubieten. Die Pressesprecherin der Deutschen Bahn, Kornelia Kneissl, äußerte sich gegenüber "WISO" bedauernd: "Wir schulen unsere Mitarbeiter, die im Verkauf sind, natürlich permanent, und wollen genau darauf hinwirken, dass die Beratung gut ist. (...) Wir haben ja jetzt gesehen, dass es im Ergebnis noch nicht ausreichend ist." Die Sendung wird moderiert von Michael Opoczynski. Der Moderator steht für Rückfragen und Interviews am heutigen Montag unter der Telefonnummer 06131/705510 gerne zur Verfügung. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: