ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-POLITBAROMETER Extra
Sperrfrist!

    Mainz (ots) -
    
    A c h t u n g :    
    S P E R R F R I S T      9. März 2001, 21.45 Uhr    !!!
      
    ZDF-POLITBAROMETER Extra
    SPD in Rheinland-Pfalz klar vorn
    CDU in Baden-Württemberg bei 41 Prozent, SPD holt klar auf
        
    In einem Politbarometer extra für die Landtagswahlen in gut zwei
Wochen hat die Forschungsgruppe Wahlen e.V. in beiden Ländern eine
Erhebung durchgeführt.
    
    In Baden-Württemberg käme die CDU auf 41 Prozent, die SPD auf 36
Prozent, die FDP auf 8 Prozent, Bündnis90/Die Grünen ebenfalls auf 8
Prozent, die Republikaner auf 5 Prozent. In diese Zahlen sind neben
der aktuellen Stimmung auch längerfristige Überzeugungen und
taktische Überlegungen der Wähler sowie die verbleibenden
Mobilisierungschancen der Parteien einbezogen (Projektion).
    
    Allerdings sind nur 54 Prozent aller Befragten sicher, dass sie
bei ihrer Entscheidung bleiben werden, 19 Prozent wissen noch nicht,
ob sie dabei bleiben werden, und 27 Prozent haben sich gegenwärtig
noch nicht für eine Partei entschieden.
    
    Auf die Frage, wen sie als Ministerpräsidenten/tin wünschen,
antworten 47 Prozent Erwin Teufel und 37 Prozent Ute Voigt.
    
    Die Forschungsgruppe Wahlen e.V. befragte telefonisch in
Baden-Württemberg vom 5. bis 8. März 2001 1010 Personen im Auftrag
von ZDF, Süddeutscher Zeitung und Mannheimer Morgen.
    
    In Rheinland-Pfalz käme folgendes Ergebnis zustande: SPD 44
Prozent, CDU 36 Prozent, FDP 8 Prozent, Bündnis90/Grüne 6 Prozent,
die sonstigen Parteien 6 Prozent, davon entfallen jeweils 2 Prozent
auf die Republikaner und die Freien Wähler.
    
    In dieser Projektion sind neben der aktuellen Stimmung auch
längerfristige Grundüberzeugungen und taktische Überlegungen der
Wähler sowie Mobilisierungschancen der Parteien enthalten.
    
    Nur 58 Prozent aller Befragten sind sich sicher, dass sie bei
ihrer jetzigen Wahlabsicht bleiben werden, 15 Prozent wissen noch
nicht, ob sie bei ihrer getroffenen Entscheidung bleiben, und 27
Prozent haben sich noch nicht auf eine Partei festgelegt.
    
    Auf die Frage, wen die Wähler als Ministerpräsidenten wünschen,
nennen 62 Prozent Amtsinhaber Kurt Beck, und nur 16 Prozent nennen
Christoph Böhr.
    
    Die Forschungsgruppe Wahlen befragte telefonisch in
Rheinland-Pfalz vom 5. bis 8. März 2001 1010 zufällig ausgewählte
Wahlberechtigte im Auftrag von ZDF, Süddeutscher Zeitung und
Rhein-Zeitung.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: