ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 4. März 2001
ML Mona Lisa

    Mainz (ots) -
        
    Sonntag, 4. März 2001, 18.15 Uhr
    
    ML Mona Lisa
    Nackte Dummheit?
    Frauen im neuen Fernsehzeitalter
    
    Sie haben nichts vorzuweisen außer sich selbst. Sie duschen
bereitwillig nackt vor Kameras und schwelgen im Exhibitionismus. Sie
genießen es, sich jeder Privatsphäre zu entledigen, und bestechen
durch Mittelmäßigkeit. Sie sind der billige, weil unbekannte, aber
hoch motivierte Nachschub für immer billiger zu produzierende
Sendungen wie House of Love oder Girlscamp. Sie leben ihr Leben vor
den Augen der Fernsehnation, und wenn sie ihre TV-Gefängnisse
verlassen, sind sie für einen kurzen Moment Stars geworden. Je mehr
Medien sich den Markt teilen müssen, umso mehr vermeintliche Stars
müssen kreiert werden, um die Medien auch zu füllen. Karrieren wie
die von Jenny Elvers oder Ariane Sommer beruhen auf nichts außer der
ständigen Präsenz in den Medien, die geschickt lanciert wurde, zum
Beispiel durch vermeintlich heimliche Nacktaufnahmen. Und je stärker
der Konkurrenzdruck zwischen den Sendern wird, desto mehr Nacktheit
muss auf den Bildschirm, denn je enger der Markt wird, desto mehr
gilt: Sex sells.
    
    Nackte Dummheit?
    Was Frauen motiviert, sich in ein Girlscamp sperren zu lassen.
    
    Naked News
    In Russland fährt ein Privatsender mit nackt oder im Dessous
vorgetragenen Nachrichten die höchste Quoten ein.
    
    Aus Nichts zum Star
    Jenny Elvers oder Ariane Sommer - warum sie zu Stars wurden, weiß
eigentlich keiner mehr so genau. ML zeigt, wie solche Karrieren aus
der Retorte möglich werden.
      
    Ich bin einfach nur ich, oder warum Doofheit sich gut verkauft
    Seit Zlatko ist es eine Tatsache: Das Bekenntnis zur eigenen
Unwissenheit schafft Sympathie beim Publikum, weil sich die Masse der
Zuschauer darin selbst wiederfinden kann. Dummheit kommt bestens,
wenn sie selbstbewusst verkauft wird, und so ist sie zum Wert an sich
im Fernsehen geworden.
    
    Ich mach' alles, um groß rauszukommen
    Reportage über einen Möchtegern-Star von morgen.
    
    Geburten fürs Frühstücksfernsehen
    Eine Geburt ist der intimste Augenblick im Leben einer Frau und
damit das voyeuristischste Thema fürs Fernsehen. Der amerikanische
Fernsehkanal "ABC" schaltete letzte Woche live in drei Kreißsäle. Die
letzte Bastion an Intimität ist gefallen.
    
    Moderation: Conny Hermann
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: