ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 21. Februar 2001, 22.45 Uhr
Die Papstmacher - Rom und die deutschen Kardinäle

    Mainz (ots) - Am 21.Februar ernennt Papst Johannes Paul II. in
einem feierlichen Konsistorium 44 Bischöfe und Theologen zu neuen
Kardinälen. Darunter sind vier Deutsche: Bischof Walter Kasper,
Sekretär des Päpstliches Rates zur Förderung der Einheit der
Christen, Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt aus Paderborn,
Bischof Karl Lehmann aus Mainz und der Münchener Dogmatikprofessor
Leo Scheffczyk. Insbesondere die "Nachnominierung" des Vorsitzenden
der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Lehmann, kam überraschend und
kann als besonderes Signal des Vatikans an die deutsche Kirche
verstanden werden.
    
    Die Sondersendung am Tag des Konsistoriums wird vor allem die
Rolle der Deutschen in Rom herausgreifen, die jetzt mit insgesamt
neun Kardinälen (davon sieben wahlberechtigt) die zweitgrößte Gruppe
der europäischen Papstwähler sind. Mit den Ernennungen würdigt der
Papst auch die Bedeutung der deutschen Kirche und bemüht sich, ein
belastetes Verhältnis und starke Polarisierungen zu entkrampfen. Der
Kardinalstitel für Bischof Lehmann wird von vielen Gläubigen als eine
Art Rehabilitation gewertet. Eine italienische Zeitung schrieb sogar:
"Die Deutschen haben in der Verlängerung gewonnen."
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: