ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Schattenwelt - ZDF-dokumentation über Illegale in Deutschland
Interview mit der Ausländerbeauftragten Marieluise Beck

    Mainz (ots) - Soziale Verbesserungen für Ausländer ohne
Aufenthaltspapiere, sogenannte Illegale, fordert die
Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Marieluise Beck. In einem
Interview für die ZDF-dokumentation "Schattenwelt - Illegale in
Deutschland" mit der das ZDF am Dienstag, 6. Februar 2001, 22.45 Uhr
den Schwerpunkt "Deutschland Einwanderungsland?" startet, sagte sie:
"Es geht um drei zentrale Bereiche, die alle grundsätzliche
Menschenrechte tangieren: Das ist einmal die Frage der
gesundheitlichen Versorgung, die Frage des Schulzugangs für Kinder
und die Frage des vorenthaltenen Lohns. Dies sind Bereiche über die
man diskutieren muss, auch wenn man Illegalität insgesamt nicht
schützen möchte."    
    
    Im Gesundheitsbereich sei möglicherweise eine Fondslösung denkbar,
wie sie auch in anderen Ländern praktiziert werde. "Krankenhäuser,
die bereit sind, Illegale zu behandeln, dürfen nicht auf den Kosten
sitzen bleiben", sagte Beck. Im Schulbereich spricht sich die
Ausländerbeauftragte dafür aus, dass auf die Meldepflicht von
Schulleitern, die bereit sind, Kindern von Illegalen an ihren Schulen
zu unterrichten, gegenüber den Ausländerbehörden verzichtet wird.
    
    In der Frage des Lohnbetrugs fordert Marieluise Beck,  dass
Möglichkeiten geschaffen werden, in einem arbeitsgerichtlichen
Prozess den vorenthaltenen Lohn einzuklagen, ohne dass daraus eine
Meldepflicht entsteht.
    
    Experten schätzen die Anzahl der Illegalen, die sich zur Zeit in
Deutschland aufhalten, auf 500 000 bis über eine Million Menschen.
Nach Ansicht von Marieluise Beck wird es in Deutschland immer
Menschen ohne Aufenthaltsrecht geben. "Ich halte es für eine
Illusion, wenn man der Bevölkerung verspricht, man wird ein
vollkommen von Illegalen befreites Land herstellen", sagte die
Ausländerbeauftragte.
    
    Am 13. Februar, 22.45 Uhr, folgt innerhalb des Schwerpunkts
"Deutschland Einwanderungsland?" der Film "Die Greencard AG - Wie
viele Ausländer braucht die deutsche Wirtschaft?", den Abschluss
bildet am 20. Februar, ebenfalls 22.45 Uhr, die Dokumentation
"Deutschland, fremde Heimat".
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 -
706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/schattenwelt
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: