ZDF

ZDF-Programmhinweise für Sonntag, 18. Februar 2001, und Sonntag, 4. März 2001
History - Mit Guido Knopp

    Mainz (ots) -

    Bitte Änderung beachten!!
    
    Sonntag, 18. Februar 2001, 22.55 Uhr
    
    History
    Mit Guido Knopp
    
    History verfolgt die Fährte eines der mächtigsten Männer aus
Hitlers Terrorstaat: Heinrich Müller, Gestapo-Chef und enger
Vertrauter Himmlers, war mitverantwortlich für den Massenmord und
kannte alle Geheimnisse des  "Dritten Reichs". Nach Kriegsende
verliert sich seine Spur in den Trümmern Berlins. Ein Grab, in dem
Müllers Überreste vermutet wurden, enthielt Knochen von mindestens
drei Leichen. Hat der Massenmörder das Kriegsende überlebt? Fahnder
und Forscher wollen ihn schon in Südamerika, in Moskau und in den USA
geortet haben. History-Reportern ist jetzt eine spektakuläre
Entdeckung in geheimen Akten der US-Armee gelungen. Demnach hatte die
westliche Siegermacht direkten Kontakt zu dem untergetauchten
Top-Nazi und versuchte, seine umfassenden Geheimdiensterkenntnisse
über die Sowjetunion im beginnenden Kalten Krieg für sich zu nutzen.
    
        
    Sonntag, 4. März 2001, 23.15 Uhr
    
    History
    Mit Guido Knopp
    
    Heute präsentiert Guido Knopp unter anderem einen Fund, der die
Militärgeschichte des "Dritten Reiches" und vor allem die Haltung der
obersten Militärs in neuem Licht erscheinen lässt. Bislang war die
erste Kontaktaufnahme Hitlers mit den Führungsspitzen der Reichswehr
im Haus des Generals von Hammerstein am 3. Februar 1933 - vier Tage
nach der "Machtergreifung" - nur in bruchstückhaften Notizen einiger
Teilnehmer überliefert. Jetzt ist in einem russischen Archiv die
stenographische Mitschrift des historischen Treffens aufgetaucht,
angefertigt von der Tochter des Gastgebers, die mit einem
sowjetischen Spion liiert war. Das Protokoll belegt, wie
unmissverständlich Hitler den Militärs seine Absicht eröffnete,
aufzurüsten und "in etwa sechs Jahren" einen Vernichtungskrieg um
"Lebensraum" zu führen. Keiner der Militärs hat, so zeigt die
brisante Mitschrift, die Äußerungen des neuen Reichskanzlers
kritisiert - ein trauriges Lehrstück über ungleiche Komplizen und den
Mangel an Moral.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: