ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 3. Februar 2001
mach mit
Sonntag, 4. Februar 2001
ML Mona Lisa

Mainz (ots) - Samstag, 3. Februar 2001, 17.45 Uhr mach mit Aktion Mensch aktuell Moderation: Stephan Greulich Unerkannte und verborgene Überlebende Die Öffentlichkeit hat sie fast vergessen, und auch sie selbst wollen nach mehr als 50 Jahren aus Scham oder Angst meist unerkannt bleiben: jüdische Frauen und Männer, die als Kinder den Holocaust überlebten. Ihr ganzes Leben mussten sie mit psychischen und somatischen Erkrankungen leben, als Folgen ihrer Traumatisierung. Zum ersten Mal in Deutschland und in deutscher Sprache trafen sich am vergangenen Wochenende in Berlin Überlebende des Holocaust und Wissenschaftler; sie gingen der Frage nach "Lohnt das Überleben?" Eingeladen zu diesem Symposium hatte "ESRA" (hebräisch: Hilfe), eine psychosoziale Beratungsstelle für Überlebende des Holocaust. Bundespräsident Johannes Rau ehrt olympische und paralympische Sportler Dass Sport in herausragender Weise geeignet ist, Barrieren abzubauen, bewies gestern einmal mehr der gemeinsame Empfang der deutschen olympischen und paralympischen Mannschaften von Sydney durch Bundespräsident Johannes Rau. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder nahm an der Ehrung auf dem Bonner Petersberg teil. Gewinne der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF-text 195 und im Internet unter: www.aktion-mensch.de Sonntag, 4. Februar 2001, 12.47 Uhr blickpunkt Machtkampf in Sachsen - Wohin steuert Kurt Biedenkopf? Nach heftigen Auseinandersetzungen um die Nachfolgefrage hat der sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) seinen Finanzminister Georg Milbradt (CDU) entlassen. Neuer Finanzminister soll Thomas de Maizière werden, Chef der Staatskanzlei. In der CDU wird heftige Kritik laut. Kurt Biedenkopf wird Starrsinn vorgeworfen. In seinem Machtdenken wird er inzwischen immer häufiger mit dem Altkanzler Helmut Kohl verglichen. BSE in Mecklenburg-Vorpommern - Wie geht der Bauer mit der Situation um? Jede Woche kommen neue BSE-Fälle ans Licht. In Mecklenburg-Vorpommern ist die Herde eines Bauern in Groß Nemerow betroffen. Seine 230 Tiere müssen nun getötet werden. Wo die Rinder vernichtet werden sollen, ist noch unklar. Die Schlachthöfe im eigenen Land sind überlastet, möglicherweise kann Brandenburg helfen. Wie geht der Bauer mit dieser Situation um? Der "blickpunkt" begleitet den Landwirt in diesen schwierigen Tagen. Ohne Heizung durch den Winter - Mieter im Plattenbau in Bad Salzungen frieren Im thüringischen Bad Salzungen sind 40 Mieter einer Plattenbausiedlung richtig sauer - aus gutem Grund: Sie haben immer rechtzeitig ihre Miete und die Heizkosten an ihren Vermieter bezahlt. Der hat das Geld jedoch nicht an die Energiegesellschaft weitergeleitet. Nun sitzen die Menschen in eiskalten Wohnungen. Die Situation ist eingefahren. Der "blickpunkt" hakt nach. Moderation: Juana Perke Sonntag, 4. Februar 2001, 18.15 Uhr ML Mona Lisa Risiko unbekannt - Was können wir noch essen? BSE-Rinder und Antibiotika, Schweinemast- und Lebensmittelskandale haben vielen Verbrauchern den Appetit verdorben. Immer mehr Eltern sind verunsichert und wissen nicht, wie sie ihre Familien noch gesund ernähren sollen. Kann man den Auskünften der Nahrungsmittelproduzenten noch vertrauen? Wie kann man sich ausgewogen, gesund und vor allem risikofrei ernähren? ML Mona Lisa auf der Suche nach Antworten. Unsere Beiträge: Alles Fleisch oder was? Die neuesten Erkenntnisse rund ums Thema Fleisch. Was ist alles drin im Brot? ML will wissen, ob in unserem Grundnahrungsmittel Nummer Eins Gefahren lauern. Einkauf auf neuen Wegen Wir begleiten eine Familie bei dem Versuch, sich nur noch mit Bioprodukten zu versorgen. Umdenken auf dem Bauernhof Die Umstellung von konventioneller zu ökologischer Landwirtschaft braucht Zeit, Geduld und Mut zum Risiko. Gemüse und Co Warum soll man eigentlich nicht gleich Vegetarier werden? Geschmackschule Vor allem Teenager können in speziellen Kursen lernen, wieder richtig zu schmecken. Moderation: Conny Hermann ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: