ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Der ZDF Theaterkanal im Februar: Friedrich Schiller - Sturm und Drang
X. Spielzeit vom 1. bis 28. Februar 2001

Mainz (ots) - Maß und Form, Humanität als allgemeine menschliche, die Gesellschaft durchdringende Kraft, Darstellung der sittlichen Werte, Tendenz zur Idealität und zum Symbolhaften - Friedrich Schiller (1759 bis1805) hat diese Grundgedanken der Klassik in seinen Werken verewigt. Der Theaterkanal zeigt sieben seiner bekanntesten Werke, die auch Regisseure unserer Zeit immer wieder zu eigenwilligen Aufführungen herausfordern, in klassischen wie auch neuzeitlichen Inszenierungen. Der vierteilige Fernsehfilm "Wallenstein", den Leopold Ahlsen nach einer Biografie von Golo Mann erzählt hat, beschließt das Spiel von Geld, Liebe und Macht. "Vaterliebe", ein Kriminalstück mit Günter Lamprecht in der Hauptrolle, und - exklusiv im ZDF Theaterkanal - "Faust - Probenzeit", eine Dokumentation über die Mammut-Aufführungen des "Faust" von Peter Stein, sind als aktuelle Produktionen des Jahres 2000 zu sehen. Musikliebhaber wird die Opernverfilmung "Madame Butterfly" erfreuen, die 1996 beim Internationalen Fernsehfestival "Goldenes Prag" mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wurde. Ein Beitrag für das jüngere Publikum ist die Dokumentation "Pop-Galerie: Courtney Love". Ein Wiedersehen mit Tilla Durieux bietet "Der Familientag", ergänzt von einem Gespräch von 1970 zum 90. Geburtstag der kurz danach verstorbenen Schauspielerin. Mit der Boulevardkomödie "Intimitäten" gratuliert der Theaterkanal Sonja Ziemann, die am 8. Februar ihren 75. Geburtstag feiert. An ihrer Seite in der Rolle des Bennet steht Harald Leipnitz, der am 21. November 2000 im Alter von 74 Jahren verstarb. Dokumentationen und Porträts sowie das täglich ausgestrahlte Theatermagazin "Foyer", das sich vom bisherigen "Leporello" durch die verlängerte Sendezeit unterscheidet, runden das Angebot ab. Das Programm der ersten sieben Tage eines Monats wird im ZDF Theaterkanal bis zum Ende des Monats mehrmals wiederholt. Dabei rückt jeder Sendetag in der jeweils folgenden Woche um zwei Wochentage vor. Der ZDF Theaterkanal ist Teil des digitalen Programmbouquets ZDF.vision, das über Satellit ASTRA 1G ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Der Empfang von ZDF.vision kostet keine zusätzlichen Gebühren. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box. Weitere Informationen: www.theaterkanal.de ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: