ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 14. Januar 2001
halb 12 - Eser und Gäste
Montag, 15. Januar 2001
Volle Kanne, Susanne
WISO

Mainz (ots) - Sonntag, 14. Januar 2001, 11.30 Uhr halb 12 Eser und Gäste Thema: Rudolf Scharping: Auf ins nächste Gefecht ? Gast: Rudolf Scharping (SPD), Bundesverteidigungsminister Es war die Woche der politischen Einschläge: Die BSE-Krise zwingt gleich zwei Bundesminister zum Rücktritt und die zuständigen Landesminister stehen wegen ihres Umgangs mit dem BSE-Risiko unter Beschuss. Ebenfalls mittendrin - im Kreuzfeuer - steht Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping mit der Diskussion um das Strahlenrisiko. Ist das Strahlenrisiko durch Uran-Munition für unsere Soldaten auf dem Balkan "vernachlässigbar"? Ein "Hysterie-Syndrom" - wie Scharping sagt - oder mehr? Noch ist die Frage nicht eindeutig geklärt, schon droht dem Verteidigungsminister das nächste Gefecht: Die Schließung weiterer Bundeswehr-Standorte steht bevor, und bereits jetzt haben die Länder Widerstand angekündigt. Ist die Bundeswehr-Reform noch durchzusetzen, oder wird aufgrund der finanziellen Zwänge am Ende gar eine Freiwilligenarmee stehen? Rudolf Scharping: Auf ins nächste Gefecht? - diese Frage stellt Ruprecht Eser in 'halb 12 - Eser und Gäste' dem Bundesverteidigungsminister. Hinweis: Die Sendung wird am Sonntag, 14. Januar 2001, live im ZDF-Sendezentrum Mainz produziert. Montag, 15. Januar 2001, 9.05 Uhr Volle Kanne, Susanne Moderation: Ingo Nommsen Gast im Studio: die Moderatorin Ramona Leiß. Top-Thema: Kinderlos und unglücklich Auszeit: Secondhand-Tiere; Neues von der ZDF-Websoap "Etage zwo" Einfach lecker: Basilikumomelette mit Hühnerleber Praxis vor 10: Kneippkur fürs Wohlbefinden Trend: Schnee-Kartfahren Montag, 15. Januar 2001, 19.25 Uhr WISO WISO-Thema: Neues von der Rente - WISO analysiert den aktuellen Stand / WISO-Expertenthema: Eheverträge - weil jeder dritte Bund fürs Leben nicht lebenslang hält / WISO-Trend: Kuriose Dienstleistungen - wie Sie sich ein Kunstwerk von Beuys oder Begleitung beim Einkauf mieten können / WISO-Stichprobe im Kreditgewerbe: vor dem Immobilienkauf entscheidet die Qualität der Finanzierungsberatung WISO-Tipp: Freisprecheinrichtungen - ab 1. Februar für jeden Pflicht, der im Auto spricht Ab 1. Februar ist sie vorgeschrieben, und ab 1. April zahlt Strafe, wer keine hat: die Rede ist von Freisprecheinrichtungen. Wer ohne diese Hilfe mit Handy im fahrenden Auto telefoniert, ist künftig dran - 60 Mark Bußgeld sind dann fällig. Der Begriff "Freisprecheinrichtung" ist gesetzlich nicht genau definiert und deshalb dehnbar. Von Discountern, Technikmärkten und Fachgeschäften werden sehr unterschiedliche Modelle und Konzepte angeboten. Nicht alles, was gegen Geld über die Ladentheke geht, ist zum "freihändig Telefonieren" auch wirklich geeignet. Und jedes Handy ist es auch nicht. Worauf man bei der Auswahl achten muss, welche Komfort-Klassen es gibt, wo man vernünftiges Zubehör bekommt, was die Autohersteller anbieten und wovon man besser die Finger weg lässt - das alles zeigt der WISO-Tipp. Moderation: Michael Opoczynski ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: