ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF Theaterkanal präsentiert "Phantastisches Theater"
IX. Spielzeit vom 1. bis 31. Januar 2001

    Mainz (ots) - Mit Beginn des neuen Jahres hat der Theaterkanal
sein Programm erweitert und bietet seinen Zuschauern künftig jeden
Monat eine neue Spielzeit. Zusätzlich wurde das Programmangebot am
Abend um zwei neue Programmfarben bereichert: "Performing Music"
präsentiert Musik für junge und junggebliebene Leute, "Schmankerln"
erfüllt lang ersehnte Zuschauerwünsche. Im Januar ist dies Gerhart
Hauptmanns Drama "Michael Kramer" mit Will Quadflieg in der
Titelrolle.
    
    Ruhelose Seelen junger Mädchen, die ihre früheren Geliebten ins
Verderben tanzen, Blumen, deren Duft für heillose Liebesverwicklungen
im Märchenwald sorgt, Prinzen, gefangen in der unförmigen Gestalt von
Bestien, werben um die Gunst einer schönen Frau, Engel, bei denen
leider ein Nasenstüber vergessen wurde: Auf der Bühne sind der
Phantasie keine Grenzen gesetzt, und Traumreisen für die Zuschauer
gehören seit Jahrhunderten zu den Höhepunkten des Theaterschaffens.
Dem "Phantastischen Theater" widmet der Theaterkanal im Januar seine
Aufmerksamkeit.
    
    Dem vielfachen Wunsch nach mehr Musiktheater wird zudem mit
mehreren hochkarätigen Inszenierungen entsprochen. Neben der Operette
"Madame Pompadour" von Leo Fall und Jacques Offenbachs Oper
"Hoffmanns Erzählungen" stehen zwei Ballette auf dem Spielplan: der
Klassiker "Giselle" und die Neuproduktion "BallettMainz Programm III"
mit zwei Choreographien von Martin Schläpfer, die der Theaterkanal
exklusiv aufgezeichnet hat und als Erstausstrahlung in seinem
Programm zeigt.
    
    Am 15. Januar feiert Maria Schell ihren 75. Geburtstag. Aus diesem
Anlass zeigt der Theaterkanal die beiden Komödien "Das Konzert" und
"Die Kurpfuscherin" sowie ein Gespräch mit der Schweizer
Schauspielerin.
    
    Dokumentationen und Porträts sowie das täglich ausgestrahlte
Theatermagazin "Foyer", das sich vom bisherigen "Leporello" in der
verlängerten Sendezeit unterscheidet, runden das Angebot ab.
    
    Das Programm der ersten sieben Tage eines Monats wird im ZDF
Theaterkanal bis zum Ende des Monats mehrmals wiederholt. Dabei rückt
jeder Sendetag in der jeweils folgenden Woche um zwei Wochentage vor.
    
    Der ZDF Theaterkanal ist Teil des digitalen Programmbouquets
ZDF.vision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in
Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von
digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box. Der Empfang von ZDF.vision
kostet keine zusätzlichen Gebühren, erfordert aber einen digitalen
Decoder.
    
    Weitere Informationen unter: www.theaterkanal.de
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: