ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Neues Umwelt- und Naturmagazin ab Januar im ZDF: "ZDF.umwelt" präsentiert jeden Sonntag "naturnahes Fernsehen"

    Mainz (ots) - Umfassende Informationen zu aktuellen Umweltthemen
und umweltpolitischen Entwicklungen, Filmbeiträge zum Thema Mensch
und Natur und konkrete Serviceangebote für die Verbraucher stehen im
Mittelpunkt des neuen Magazins "ZDF.umwelt - Naturnahes Fernsehen",
das das ZDF ab 7. Januar 2001, jeweils sonntags um 13.15 Uhr
präsentiert.
    
    Als einziger deutscher Sender hat das ZDF damit eine wöchentliche
Umweltsendung im Programm. "'ZDF.umwelt' ist die konsequente
Fortentwicklung der über 25-jährigen Umweltberichterstattung des
ZDF", sagte Chefredakteur Nikolaus Brender am Mittwoch in Köln vor
der Presse: "Ohne erhobenen Zeigefinger wollen wir Orientierung
bieten in der Flut von Informationen und ökologischen Konzepten und
die Menschen positiv motivieren, selbst  etwas für Natur und Umwelt
zu tun." Es gelte, den Begriff der "nachhaltigen Entwicklung" mit
Leben zu erfüllen. In diesem Sinne setze das ZDF mit der neuen
Umweltreihe ein Zeichen.
    
    Das 30-minütige Magazin "ZDF.umwelt" moderieren Volker Angres,
seit 1990 Leiter der Redaktion Umwelt im ZDF, und Angela Elis,
Moderatorin des 3sat-Wissenschaftsmagazins "nano". "ZDF.umwelt"
greift jeweils ein aktuelles Thema der Woche mit Hintergrundberichten
auf. Die Rubrik "Mensch und Natur" will das Bewusstsein für den
Zusammenhang zwischen Mensch und Natur wecken und eröffnet in
außergewöhnlichen Filmbeiträgen einen neuen Blick auf die Schönheiten
der Natur; in "Service und Tipps" schließlich werden zum Beispiel
ökologisch getestete Produkte vorgestellt und Hinweise auf
Förderprogramme für Innovationen gegeben.
    
    Das Engagement von "ZDF.umwelt" reicht über den Bildschirm hinaus.
Die Sendung will Multiplikator für umweltbewusstes Verhalten sein. In
Zusammenarbeit mit der Fernsehzeitschrift HÖRZU lobt die Redaktion
den jährlichen Umweltpreis "Goldene Natur" aus, der an jeweils drei
Preisträger vergeben wird. Ausgezeichnet werden Privatpersonen, die
ehrenamtlich ein Projekt gestartet haben, das der Natur zugute kommt.
Durch das Engagement der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ist es
möglich, dass jedes der ausgezeichneten Projekte bis zu zehn weitere
Patenprojekte bekommt. "Wir freuen uns besonders, die Deutsche
Bundesstiftung Umwelt als weiteren Partner gewonnen zu haben", sagt
Volker Angres. Dadurch sei es möglich, nicht nur über Naturengagement
zu berichten, sondern eben auch selber Initiativen in Gang zu
bringen. Der "Goldene Natur" - Preis ist mit insgesamt 50.000 Mark
dotiert. Zudem winken außergewöhnliche Reisen, zum Beispiel zusammen
mit Profi-Naturforschern.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 -
706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/zdfumwelt
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: