ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Alexander Niemetz scheidet aus dem ZDF aus

    Mainz (ots) - Alexander Niemetz, stellvertretender Leiter und
Moderator des "heute-journals" scheidet zum Jahresende auf eigenen
Wunsch aus dem ZDF aus. ZDF-Intendant Dieter Stolte würdigte Niemetz
als "engagierten Journalisten, der als Reporter und Moderator mehr
als zwei Jahrzehnte lang das Informationsprofil des ZDF mitgeprägt
hat".
    
    Neun Jahre lang habe er mit seinem unverwechselbaren
Moderations-Stil dazu beigetragen, dass das "heute-journal" zum
erfolgreichsten Nachrichtenmagazin im deutschen Fernsehen wurde,
sagte Stolte.
    
    Alexander Niemetz, 1943 in Balsthal (Schweiz) geboren, studierte
in Berlin Politikwissenschaften. Nach dem Studium arbeitete er für
verschiedene Schweizer Zeitungen als Korrespondent. Er war
Pressesprecher der hessischen CDU und des Postministers
Schwarz-Schilling. 1979 kam Niemetz zum ZDF und arbeitete in
unterschiedlichen Funktionen als freier Mitarbeiter, Redakteur,
Moderator und Redaktionsleiter in verschiedenen Sendungen der
Hauptredaktion Aktuelles.
    
    1985 wurde er Chefreporter des ZDF.  Mit Dokumentationen und
Reportagen berichtete er über den Krieg in Afghanistan, die Kämpfe
zwischen Irak und Iran sowie über die blutige Niederschlagung der
Demokratiebewegung in China. Seine Erlebnisse und Erfahrungen
schilderte er in Büchern wie "Brennpunkt Nahost" und "Die
Kokain-Mafia". Seit dem 1. November 1991 war er Moderator und
stellvertretender Redaktionsleiter des "heute-journals".
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: