ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF zeichnet erstes Konzert in der Dresdner Frauenkirche auf
"Festliche Klänge aus Dresden" am 1. Weihnachtstag im Programm

    Mainz (ots) - Am Sonntag, 3. Dezember 2000, 11.00 Uhr erlebt
Dresden einen historischen Augenblick - und das ZDF ist dabei:
Erstmals seit der Bombennacht 1945 findet im Hauptkirchenraum der
Frauenkirche wieder eine öffentliche Veranstaltung statt. Das ZDF
zeichnet das weihnachtliche Konzert mit Cecilia Bartoli, dem Chor der
Sächsischen Staatsoper und der Staatskapelle Dresden unter der
Leitung von Giuseppe Sinopoli auf und präsentiert es seinen
Zuschauern am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2000, 12.30 Uhr unter
dem Titel "Festliche Klänge aus Dresden".
    
    Die Veranstaltung eröffnet eine Reihe von Festgottesdiensten und
Konzerten, zu denen die Stiftung Frauenkirche im Dezember in das bis
zur Höhe des Kuppelsimses wieder aufgebaute Gotteshaus einlädt und
deren Reinerlös in den Wiederaufbau fließt. 1200 Gäste finden Platz
in der wetterfest gemachten Baustelle und dennoch festlich
geschmückten Kirche, in der Kanzel und Altar noch fehlen und
Baugerüste den optischen Eindruck beherrschen.
    
    Das ZDF, das die Kampagne zum Wiederaufbau des Dresdener
Friedensmahnmals seit Jahren mit großem Engagement unterstützt und
schon über 7,3 Millionen Mark an Spenden für die Frauenkirche
sammelte, lässt seine Zuschauer mit den "Festlichen Klängen aus
Dresden" an einem einmaligen historischen Augenblick teilhaben: Nach
dem 31. Dezember wird die Hauptkirche wieder zur Baustelle und erst
im Jahr 2005, dem anvisierten Termin der Weihe, wieder für die
Öffentlichkeit zugänglich sein.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon
06131-706100, und über
http://bereitstellung.zdf.de/versand/frauenkirche
    
    Achtung, Rechtehinweis: Fotos von Cecilia Bartoli dürfen nur von
der Tagespresse verwendet werden.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: