ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Jenny Berlin" löst ihren ersten Fall
Neuer ZDF-Samstagskrimi mit Aglaia Szyszkowitz

Mainz (ots) - Am Samstag, 28. Oktober 2000, 20.15 Uhr, hat "Jenny Berlin" alias Aglaia Szyszkowitz ihren ersten Auftritt als Ermittlerin in dem neuen ZDF-Samstagskrimi. Tapfer, verletzlich, temperamentvoll und engagiert, verkörpert die frisch gebackene Kommissarsanwärterin bei der Hamburger Kripo einen Frauentyp der jungen Generation. Dass sie dabei gelegentlich auch schon mal über das Ziel hinaus schießt und Fehler begeht, zeigt sich gleich in der ersten Folge "Tod am Meer". Als gelernte Juristin von ihren Kollegen (Hannes Hellmann und Ralf Strecker) nicht gerade überschwänglich empfangen, holt sie bei ihrem ersten Fall umgehend und im Alleingang einen jungen Straftäter aus der Haftanstalt, um ihn bei ihrem Ex-Freund "bewacht" unterzubringen. Der Jugendliche aber missbraucht ihr Vertrauen und flieht. Das Resultat: ein Schwerverletzter, ein Toter. Die Bücher zu "Jenny Berlin" stammen aus der Feder von Richard Reitinger. Johannes Fabrick sorgte für eine stimmungsvolle und spannende Inszenierung. Das neue "Dreigestirn" Aglaia Szyskowitz, Hannes Hellmann und Ralf Strecker erweist sich bereits bei seinem ersten Einsatz sowohl in harschen Auseinandersetzungen als auch in gemeinsamen Aktionen als sympathisches und bewegliches Team - Überraschungen inklusive. Die zweite Folge "Ende der Angst" wird am Samstag, 18. November 2000, 20.15 Uhr zu sehen sein. Hier gerät Jenny in die Hand eines unberechenbaren Geiselnehmers. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/jennyberlin ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: