ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"aspekte"-Literaturpreis 2000 an Andreas Maier
Auszeichnung des ZDF-Kulturmagazins für Romandebüt

Mainz (ots) - Der 33-jährige Schriftsteller Andreas Maier erhält den "aspekte"-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Romandebüt des Jahres 2000. Der Roman "Wäldchestag" vereint auf kunstvolle und unterhaltsame Weise vertraute und nie gehörte literarische Töne. Der Autor spielt ironisch und virtuos mit der Sprache und den Motiven Thomas Bernhards, ohne dem großen Vorbild allzu sehr verhaftet zu bleiben. Maiers Roman ist das Hohelied des Gerüchts, das groteske Panorama einer hessischen Dorfgemeinde, die nach dem Tod eines alten Sonderlings in einen Taumel aus Habgier, Neid und Klatsch verfällt. Ein eigenständiger Stil, Komik und ein genauer, aber nie gnadenloser Blick für die menschlichen Schwächen sind die großen Vorzüge dieses Debüts. Von anderen Prosadebüts empfiehlt die Jury besonders Anke Velmekes Roman "Luftfische". Der "aspekte"-Literaturpreis wird in diesem Jahr zum 22. Mal vergeben. Er ist mit 15 000 Mark dotiert und die bedeutendste Auszeichnung für Erstlingswerke. Der Jury gehören prominente Literaturkritiker aus Österreich, der Schweiz und Deutschland an: Pia Reinacher, freie Kritikerin aus der Schweiz, Anton Thuswaldner von den "Salzburger Nachrichten", Hubert Spiegel von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Hajo Steinert vom "DeutschlandRadio" und Wolfgang Herles, Leiter der ZDF-Redaktion "aspekte". Andreas Maier und sein preisgekröntes Buch "Wäldchestag" werden in der "aspekte"-Sendung von der Frankfurter Buchmesse am 20. Oktober 2000, 22.50 Uhr, vorgestellt. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: