ZDF

ZDF-Programmhinweis
Freitag, 13. Oktober 2000, 22.15 Uhr
aspekte

    Mainz (ots) -     Moderation: Wolfgang Herles          Die Mumien im Wüstensand - Spektakuläre Ausgrabungen in Ägypten     Die Schönheit der Venus - Ein Mythos und die Kunst     Die gebannte Zeit - Der Photokünstler Michael Wesely     Die Dämonen des Genies - Carlos Saura verfilmt das Leben von     Francisco de Goya          Die Mumien im Wüstensand - Spektakuläre Ausgrabungen in Ägypten     Es ist eine trockene Staubhölle, das Land im Westen Ägyptens. Doch die Wüste fernab des fruchtbaren Niltals erweist sich heute als kostbarer Fundort: Karawanenwege wurden entdeckt - der Sand konservierte ganze Städte, die in den Dünen begraben liegen. Forscher legen derzeit ein bisher unbekanntes Reich frei. Die Überraschung: das alte Ägypten war viel größer als bisher bekannt. Es erstreckte sich tief hinein in die Wüste.          Die Schönheit der Venus - Ein Mythos und die Kunst     Die Göttin der Liebe - Sinnbild alles Weiblichen, Mythos von Schönheit und Verführung. Seit über 2000 Jahren beschäftigt sie die Phantasie der Künstler: Venus, die Schaumgeborene.

    Begierde, Sehnsucht, Laster: Der "Faszination Venus" geht nun eine Ausstellung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum nach. Ein böser Kontrast und Bruch dazu sind die Bilder der amerikanischen Künstlerin Hannah Wilke. Sie stellt die Posen der Venus aus der Kunstgeschichte nach. Aber am Ende dokumentiert sie nicht Schönheit, sondern den Verfall ihres krebskranken Körpers.          Die gebannte Zeit - der Photokünstler Michael Wesely     Der Münchner Fotograph Michael Wesely definiert die Grenzen der Photographie neu. Nicht den Augenblick hält er fest, seine Spezialität sind Langzeitbelichtungen mit selbstgebauten Kameras. Das Resultat sind Photographien, auf denen langsame Veränderungen gebannt sind. Das bekannteste Beispiel: Fotos vom Potsdamer Platz, die der Künstler zwei Jahre belichtet hat.            Die Dämonen des Genies - Carlos Saura verfilmt das Leben von Francisco de Goya

    Er galt als Schürzenjäger und Bonvivant. Er war Maler am Hof und
hielt doch die idiotischen Gesichtszüge der königlichen Familie fest.
Er liebte eine Herzogin und war zugleich ein Mann aus dem Volk:
Francisco de Goya. Sein großes Thema: die Leidenschaften und Leiden
der Menschen: ihre Bedürfnisse, ihre Begierden, ihre Verletzlichkeit
und ihre Sinnlichkeit.
    
    Der berühmte Regisseur Carlos Saura hat das Leben des Malergenies
verfilmt: Das Leben eines Künstlers, der wie kein anderer die
menschlichen Schwächen und die Schrecken des
    Krieges darstellte.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: