ZDF

Pressemitteilung
Zweite Runde für "WISO"-Börsenspiel im Internet
Start: Montag, 18. September 2000, unter www.zdf.de/boersenspiel

    Mainz (ots) - Nach dem großen Erfolg der ersten
"WISO"-Börsenspiels im Internet startet die ZDF-Wirtschaftsredaktion
zusammen mit der BfG Bank und T-Online am Montag, 18. September 2000,
eine Neuauflage des hoch kommunikativen und interaktiven Spiels.
    
    Jede Woche gibt es für die zehn Erstplatzierten attraktive
Gewinne: Mit Investmentfondanteilen und High-Tech-Geräten im Wert von
insgesamt etwa einer Viertel Million Mark werden Spieler für die
jeweils beste Wochenperformance belohnt. Realer Hauptgewinn für den
erfolgreichsten virtuellen Broker: eine Flugreise nach New York, eine
Woche Big Apple mit Besuch von Wall Street und Börse und fünftägige
Rückfahrt auf dem Luxusdampfer "Queen Elizabeth 2".
    
    Der besondere Reiz des "WISO"-Börsenspiels liegt in der hohen
Interaktivität. Wenn in der zweiten Spielphase jeder zum Manager
seines eigenen Fonds wird und gleichzeitig Kapital auf die Fonds
seiner Mitspieler verteilen muss, kommt enorme Dynamik ins
Spielgeschehen. Neu ist gegenüber der ersten Version unter anderem,
dass die Kurse von den Originalbörsen in Buenos Aires, Frankfurt,
Hong Kong, New York, Tokio und Warschau geladen werden. Zur Verfügung
steht den Spielern ein eigens verbessertes internes E-Mail-System.
Jeden Dienstag beantworten Investment-Experten der BfG Bank AG im
"WISO"-Börsen-Chat Fragen zur Börse, und im permanent geöffneten
"WISO"-Börsenboard können die ganz Begeisterten Tag und Nacht
diskutieren.
    
    Schüler können wie gehabt im Rahmen eines Unterrichtsprojekts
kostenlos an dem Börsenspiel teilnehmen und werden so spielerisch an
das Börsengeschehen herangeführt. Für alle anderen fällt eine
Startgebühr von 20 Mark an.
    
    Anmeldung, Spielregeln und weitere Informationen zum zweiten
"WISO"-Börsenspiel im Internet unter www.zdf.de/boersenspiel
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: