ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 17. September 2000, 00.00 Uhr
Hotel Zuflucht

Mainz (ots) - Film von Sylvie Banuls Aus der Reihe "... zum Beispiel" "Mein Ex hat mir mein Lachen geklaut", sagt Karina verbittert. Zwei Monate musste sie ins Krankenhaus. In dieser Zeit verlor sie ihren Arbeitsplatz, ihr Partner fand eine andere Frau und Karina musste aus der Wohnung raus. Niemand würde Karina ansehen, dass sie obdachlos ist. Und das ist kein Zufall. So wie sie wenden obdachlose Frauen oft viel Kraft und Geschick auf, um möglichst unauffällig zu bleiben, den Schein "des Normalen" so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Sie schämen sich für ihren Abstieg, und sie fürchten sich vor der Straße. Frauen sind durch Obdachlosigkeit doppelt gestraft. Nicht nur ihre Existenzgrundlage ist zerrüttet. Auf der Straße müssen sie sich zudem vor gewalttätigen und sexuellen Übergriffen fürchten. Viele sind auf der Straße psychisch und physisch krank geworden. Diese Frauen hat die Dokumentarfilmerin Sylvie Banuls im Münchner Frauenobdach "Karla 51" getroffen. In diesem "Hotel Zuflucht" finden die Frauen erst mal ein sauberes Zimmer, dann kann geklärt werden, wie es weitergehen soll und welche Unterstützungen notwendig sind."Karla 51" ist kein Wohnheim auf Dauer, eher eine Zwischenstation auf dem mühsamen Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben. Jede der vielen Frauen trägt ihre eigenen Nöte, eigenen Träume und Aggressionen mit sich und in das Haus hinein. Bei Carol Wandt, der Leiterin, finden sie Verständnis, Respekt und individuelle Unterstützung. Sie und ihre Mitarbeiterinnen machen ihren Gästen Mut, wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Im kleinen Café im Erdgeschoss geht es manchmal laut und ausgelassen zu, aber es gibt auch die leisen Töne: Die Rückschau auf ein Leben, das einmal ganz anders angefangen hat, auf verpasste Chancen und Nackenschläge. Das "Hotel Zuflucht" ist für viele der Wendepunkt, vom Abwärts zum Aufwärts, von der Verzweiflung zu neuem Lebensmut. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: