ZDF

Früher Schwarzarbeiter - heute legal
ZDF berichtet über das Leben polnischer Arbeitskräfte in Deutschland

Mainz (ots) - Sie pflegen, putzen, mauern, schrauben: die polnischen Arbeitskräfte in Deutschland. Ohne sie ist unser Alltag kaum mehr vorstellbar. Aber was wissen wir über die früheren Schwarzarbeiter, die heute zunehmend legal bei uns beschäftigt sind? Die ZDF.reportage "Service Ost - putzen, bohren, pflegen" am Sonntag, 5. Dezember 2010, 18.30 Uhr, berichtet über den Alltag polnischer Helfer in Deutschland. Enrico Demurray hat drei von ihnen bei der Arbeit und in ihren Familien begleitet:

Die 37-jährige Renata aus Przemysl, einer polnischen Grenzstadt zur Ukraine, kommt jeweils für zwei Monate nach Nürnberg, um im Auftrag einer Agentur alte Menschen zu betreuen. Sie sichert das Einkommen für ihre Familie und hat aufgrund ihrer langen Abwesenheit trotzdem ein schlechtes Gewissen. Der alte Herr, den sie betreut, ist glücklich. Rund 12 000 Euro müsste er für eine 24-Stunden-Betreuung aufbringen. Renata kostet ihn 1700 Euro. Und er hat nur gute Erfahrungen mit den polnischen Haushaltshilfen gemacht.

Slavek arbeitet nicht zeitweise, sondern das ganze Jahr über in Deutschland. Er hat eine Wohnung in Berlin-Wedding. Seine Familie sieht er nur jedes zweites Wochenende. Meistens beschäftigt ihn ein deutscher Bauunternehmer, der gern mit Slavek zusammenarbeitet, denn er sei zuverlässig und schaue nicht auf die Uhr, wenn es mal länger dauere.

Janina fährt vier Mal die Woche über die deutsch-polnische Grenze zum Putzen. Von Gorzow über Küstrin geht ihr Zug nach Berlin. Am frühen Nachmittag beginnt die gelernte Verkäuferin mit ihrer Arbeit. Sie putzt bei Privatleuten, verdient statt 250 Euro im erlernten Beruf rund 800 Euro in ihrem Job. Früher hatte sie immer Herzklopfen, wenn sie die Grenze passierte. Doch seit sie ein Hausreinigungsgewerbe angemeldet hat, ist sie entspannt.

Die ZDF.reportage zeigt das, was der deutschen Nutznießer des "Service Ost" sonst nicht sehen kann: die enorme Belastung durch das Pendeln, die veränderte Lebensplanung in den Familien, aber auch die schönen Seiten, die der Job jenseits der Grenze mit sich bringt.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/serviceost

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: