ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 15. Dezember 2010, 22.45 Uhr
auslandsjournal XXL
Die Macht der Frauen - die Zukunft ist weiblich
Moderation: Theo Koll

Mainz (ots) - ZDF-Programmhinweis

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 22.45 Uhr

auslandsjournal XXL

Die Macht der Frauen - die Zukunft ist weiblich

Moderation: Theo Koll

Es ist die bemerkenswerteste globale Revolution der letzten 50 Jahre - so jedenfalls sieht es der "economist". Die Zukunft ist weiblich: in den USA, wo mehr Frauen als Männer im Berufsleben stehen, in China, wo 40 Prozent der privaten Unternehmen von Frauen geführt werden, oder in Ruanda, dem ersten Land der Welt, in dem mehr als die Hälfte der Parlamentarier Frauen sind.

Frauen sind inzwischen besser ausgebildet als Männer, ihr Pro-Kopf-Einkommen steigt doppelt so stark. Die Unternehmensberatung McKinsey fand in einer Studie heraus, dass mit mehr Frauen in den Firmen der wirtschaftliche Erfolg wächst. Die Zukunft ist weiblich - oder zumindest weiblicher. Denn Frauen geben nicht nur innerhalb der Unternehmen immer stärker die Richtung vor, auch als Konsumentinnen bestimmen sie über Erfolg oder Misserfolg von Produkten. In einer globalen Welt werden Frauen also immer wichtiger - auch aus demografischen Gründen: Bei sinkenden Geburtenraten in vielen Teilen der Welt steigt der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern. Durch Migration allein lässt sich das Problem nicht lösen.

Warum verdienen Frauen immer noch weniger als Männer? Warum tragen Frauen noch viel zu selten Führungsverantwortung? Warum sind Kinder und Familie in vielen Ländern der Welt immer noch reine Frauensache?

Die Emanzipation 2.0 - möglicherweise auch eine Chance für Männer? Die flexiblere Gestaltung der Arbeitswelt und die gezielte Förderung der Familie bieten auch Männern neue Freiheiten, das zeigt zumindest die Sozialpolitik in Skandinavien.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: