ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Derricks Mantel für die Frauenkirche
ZDF versteigert in Grimma Requisiten populärer Serienfiguren

Mainz (ots) - Mit einer ungewöhnlichen Aktion unterstützt das ZDF den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche: Der Sender versteigert am Samstag, 16. September 2000, auf dem Marktplatz der sächsischen Stadt Grimma Kleidungsstücke und Zubehör populärer ZDF-Seriendarsteller und anderer bekannter Persönlichkeiten zugunsten des Gotteshauses in Dresden. Die Aktion vor dem Rathaus wird im Rahmen der Feiern zum 800-jährigen Bestehen der Stadt Grimma veranstaltet. Unter den Hammer von ZDF-Moderator Butz Peters ("Aktenzeichen XY... ungelöst") kommen unter anderem der Kittel, den Schauspieler Ulrich Mühe als Gerichtsmediziner Dr. Kolmaar in der ZDF-Serie "Der letzte Zeuge" trug. Angeboten wird zudem ein Kleid der Fernsehmoderatorin Carmen Nebel. Beide Stücke dürften gerade in Grimma auf besonderes Interesse stoßen, da Ulrich Mühe und Carmen Nebel dort geboren wurden. Schauspielerin Bruni Löbel, die beliebte Oma Hertha aus der ZDF-Vorabendserie "Forsthaus Falkenau", stiftete und signierte für die Versteigerung zugunsten der Frauenkirche zwei Ausgaben ihrer Autobiografie "Eine Portion vom Glück". Außerdem in Butz Peters' reichhaltigem Angebot: Kommissar Stubbes alias Wolfgang Stumphs berühmtes Filofax-Notizbuch aus der ZDF-Krimiserie "Stubbe - Von Fall zu Fall" sowie die Original-Trenchcoats der TV-Kommissare Horst Tappert ("Derrick"), Peter Kremer ("Siska") und Rolf Schimpf ("Der Alte"). Pensionär Eduard Zimmermann, vormals Moderator der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst", hat sich für die gute Sache ebenfalls von einem seiner Mäntel getrennt. Ingrid Biedenkopf und der Landrat des Muldentalkreises, Gerhard Gey, sind die Schirmherren der Auktion. Die Frau des sächsischen Ministerpräsidenten stellte für die ZDF-Auktion drei Seidentücher mit von ihr selbst entworfenen Motiven der Dresdner Frauenkirche zur Verfügung. Die Stifterin hat die Motive selbst entworfen. Ehemann und Regierungschef Kurt Biedenkopf lässt eine seiner Aktentaschen versteigern. Das ZDF wird auf dem Grimmaer Marktplatz mit einem Info-Mobil präsent sein und kleine Geschenke verteilen, darunter handsignierte Poster von Ulrich Mühe oder die beliebten Mainzelmännchen. Die Versteigerung beginnt um 12:30 Uhr. Unter dem Motto "Ein Baustein für die Frauenkirche" (http://www.zdf.de/events/frauenkirche/index.html) trägt das ZDF seit 1996 mit vielfältigen Initiativen innerhalb und außerhalb des Programms zum Wiederaufbau des Dresdner Gotteshauses bei. Auf diesem Weg wurden schon mehr als 6,5 Millionen Mark gespendet. Die Frauenkirche soll bis zum Jahr 2005 wieder errichtet werden. Für den Wiederaufbau engagieren sich neben dem ZDF vor allem die Dresdner Bank (http://www.dresdner-bank.com/unternehmen/kultursport/frauenkirche/in dex.html) die "Stiftung Frauenkirche Dresden" (http://www.frauenkirche-dresden.org/my_html/bauherr1.htm), die "Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche Dresden"(http://www.frauenkirche-dresden.org/my_html/bauherr1.htm) , die "Wiederaufbau Frauenkirche Dresden GmbH" (http://www.frauenkirche-dresden.org/my_html/bauherr1.htm) sowie deutsche und ausländische Fördervereine. Hinweis: Butz Peters steht Ihnen für Interviews gern zur Verfügung, sowohl vor Beginn der Auktion als auch direkt auf dem Grimmaer Marktplatz. Bitte wenden Sie sich an Claus Legal, ZDF, Tel. 06131 / 70 27 50 oder 0173 / 37 47 905. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: