ZDF

"ZDF.umwelt" mit Sondersendung zur UN-Klimakonferenz in Mexiko
Die Rettung des Weltklimas - nächster Versuch

Mainz (ots) - Mit einer monothematischen Sondersendung berichtet das Magazin "ZDF.umwelt" am Sonntag, 5. Dezember 2010, 13.25 Uhr, von der Weltklimakonferenz im mexikanischen Cancún. Rund ein Jahr nach dem Scheitern der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen findet dort vom 29. November bis zum 10. Dezember 2010 die nächste große Zusammenkunft statt. 5000 Delegierte, Interessenvertreter aus Wirtschaft und Umwelt und rund 2000 Journalisten sind vor Ort. Für das ZDF berichtet "ZDF.umwelt"-Chef Volker Angres aus Mexiko.

Die Sondersendung von "ZDF.umwelt" informiert über den aktuellen Stand der Verhandlungen und über die gedämpften Erwartungen hinsichtlich einer Fortschreibung der Kyoto-Vereinbarungen. Doch es gibt auch Hoffnung: Zum Beispiel könnte es Fortschritte bei den Verhandlungen zu der Anerkennung eines umfassenden Waldschutzes (Rodungsstopp, Wiederaufforstung) als Treibhausgas-Minderungsmaßnahme sowie in der Frage finanzieller Hilfen der Industriestaaten für die Entwicklungsländer geben.

"ZDF.umwelt" wirft auch einen Blick hinter die Kulissen und fragt: Wie funktioniert so eine Weltkonferenz? Und kann es nach 17 Jahren Verhandlungen überhaupt noch gelingen, die Weltstaatengemeinschaft auf ein gemeinsames Klimaschutzziel zu verpflichten? Außerdem beschäftigt sich die Sendung mit dem Stand der Klimaforschung nach den Skandalen um den Weltklimarat (IPCC) und bewertet die Klimapolitik der weltweit größten Kohlendioxid-Emittenten, China und USA. Und schließlich war "ZDF.umwelt" mit einem deutschen Forscherteam unterwegs in den Regenwäldern und Tempelanlagen der Halbinsel Yucatan, auf der auch Cancún liegt.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: