ZDF

Natalia Wörner ermittelt in einem neuen Fall
ZDFneo und ZDF präsentieren "Unter anderen Umständen - Tod im Kloster"

Mainz (ots) - Premiere in ZDFneo: "Tod im Kloster", den neuen Krimi aus der ZDF-Reihe "Unter anderen Umständen", zeigt der ZDF-Digitalkanal am Donnerstag, 4. November 2010, 20.15 Uhr, in Erstausstrahlung. Neben Natalia Wörner spielen Annett Renneberg, Henriette Richter-Röhl, Alexander Beyer, Peter Kremer, Walter Kreye sowie Gudrun Landgrebe. Am Montag, 8. November, 20.15 Uhr, ist "Unter anderen Umständen - Tod im Kloster" als Fernsehfilm der Woche auch im ZDF zu sehen.

Ihr fünfter Fall führt die Schleswiger Kriminalkommissarin Jana Winter (Natalia Wörner) und ihre Kollegen in ein Nonnenkloster vor den Toren der Stadt. Dort ist Richard Brandner (Walter Kreye), Besitzer einer mittelständischen Firma für Schiffsmotoren, während der Tauffeier für seine Enkelin Pauline durch einen mysteriösen Sturz vom Klosterkirchturm zu Tode gekommen. Kriminaltechniker und Rechtsmediziner sind sich bald einig: Es handelt sich weder um einen Unfall noch um Selbstmord. In den Fokus der Ermittlung rückt die Familie des Toten, vor allem Stiefsohn Franz Heidenreich (Alexander Beyer), dem kurz zuvor die Prokura für den Familienbetrieb entzogen wurde. Auch Lena Brandner (Annett Renneberg), Richards älteste Tochter, gerät unter Verdacht. Sie lebt in dem Kloster, in dem das Kind ihrer Schwester Corinna (Henriette Richter-Röhl) getauft werden sollte. Auch dort ergeben sich schwerwiegende Verdachtsmomente. Nach und nach beginnt Jana Winter, sich in der verschlossenen und fremden Welt zurechtzufinden, und ihre Ermittlungen bringen sie in große Gefahr.

Das Drehbuch zu diesem packenden Krimi schrieben Daniel Schwarz, Thomas Schwebel und Jonas Winner, Regie führte erneut Judith Kennel. Produziert wurde "Unter anderen Umständen" von Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH, Hamburg (Jutta Lieck-Klenke).

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/unteranderenumstaenden

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: