ZDF

ZDF-Serie "SOKO 5113": Start der 33. Staffel
Joscha Kiefer verstärkt das Münchner Team ab der vierten Folge

Mainz (ots) - Die dienstälteste TV-Sonderkommission ermittelt weiter: Vom 25. Oktober 2010 an zeigt das ZDF jeweils montags um 18.00 Uhr 20 neue Folgen der erfolgreichen ZDF-Krimiserie "SOKO 5113". Neben Gerd Silberbauer sind Michel Guillaume, Bianca Hein und ab der Folge "Der Fluch der Osiris" Joscha Kiefer (als neuer Kriminalkommissar Dominik Morgenstern) in den Hauptrollen zu sehen. Außerdem spielen prominente Gastdarsteller wie André Eisermann, Jasmin Wagner, Ralf Bauer, Sunnyi Melles, Michael Kessler, Elyas M'Barek, Barbara Wussow, Christian Wolff, Sophie Wepper und Günther Schramm.

Die Beamten um KHK Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) haben es in der neuen Staffel mit besonders aufwühlenden Fällen zu tun. Vor allem wollen sie den tragischen Mord an ihrem langjährigen Kollegen Manne Brand (Hartmut Schreier) aufklären, der eine Lücke im Team der SOKO hinterlassen hat. In der Auftaktfolge "Im Schatten des Todes" bekommen die Münchner Beamten Besuch von Ministerialrat Jansen (Daniel Friedrich), der im Landtag den Ausschuss zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität leitet und sich über den Stand der Ermittlungen informieren möchte. Während Theo Renner (Michel Guillaume) und Katharina Hahn (Bianca Hein) mit dem Ministerialrat im Vernehmungsraum sprechen, beobachtet Hauptkommissar Bauer "hinter der Scheibe" aufmerksam das Geschehen. Denn allen ist klar: Jansen verfolgt ganz private Interessen bei diesem Fall.

Zum ersten Mal in der mehr als 30-jährigen "SOKO 5113"-Historie klärt das Münchner Ermittler-Team in dieser Staffel einen "Mord auf der Wiesn"" (so der Titel der Folge, Ausstrahlung voraussichtlich im Frühjahr 2011) auf. Die Folge entstand am Rande des 200. Oktoberfestes in diesem Jahr.

Die ZDF-Serie ist nach wie vor ein Publikumsrenner: "SOKO 5113" erreichte in den Wiederholungsfolgen der vergangenen Wochen auf dem Regelsendeplatz einen Marktanteil von mehr als 19 Prozent.

Fotos von sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100 und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/SOKO5113

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: