ZDF

Fritz Wepper ist "Vater aus heiterem Himmel"
ZDF-Sonntagsfilm mit komödiantischer Note

Mainz (ots) - "Vater aus heiterem Himmel" lautet der Titel des ZDF-Sonntagsfilms, der am 24. Oktober 2010, 20.15 Uhr, gesendet wird. In der Titelrolle spielt Fritz Wepper den Potsdamer Staatsanwalt Dr. Martin Rogalla, einen überzeugten Junggesellen, dem völlig unerwartet die 15jährige Miriam (Olga von Luckwald) ins Haus schneit und behauptet, seine Tochter zu sein. In weiteren Rollen spielen Gudrun Landgrebe als Oberstaatsanwältin Regine Neumann und Peter Sattmann als Rogallas Richterkollege Udo Burkhardt.

Keiner kann ihn leiden. Wenn er über die Flure des Amtsgerichts geht, fliegen die Türen zu. Dr. Martin Rogalla, Staatsanwalt in Potsdam, heißt in Kollegenkreisen "das lächelnde Fallbeil". Selbstgerecht, listig, penetrant, aber auch kompetent bis zur Unerbittlichkeit. Rogalla ist überzeugter Junggeselle, Kinder sind ihm ein Gräuel. Sex findet nur zu festgelegten Terminen statt. Seine Freundin Dorothea hat sich damit abgefunden - bisher.

In dieses Leben preußischer Ordnung bricht Miriam ein: 15 Jahre alt, hübsch, frech und doch verletzlich. Sie hat in Martin Rogalla ihren Vater erkannt. Als Beweis hält sie dem Juristen ein Foto von ihm und ihrer Mutter vor die Nase, aufgenommen 16 Jahre zuvor. Miriam, ein Kind der Liebe. Ein Kind, von dem Dr. Martin Rogalla 15 Jahre lang keine Ahnung hatte. Miriams Mutter ist kürzlich verstorben. Zähneknirschend sieht sich Rogalla in der Verantwortung. Für die Zeit der Sommerferien zieht das Mädchen zu ihm - für Rogalla eine Katastrophe, die ihn und sein Leben grundlegend ändern wird.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/vaterausheiteremhimmel

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: