ZDF

Krimidrama "Die Tochter des Mörders"
Sophie von Kessel und Matthias Brandt im ZDF-Fernsehfilm der Woche

Mainz (ots) - Der ZDF-Fernsehfilm der Woche hat am Montag, 25. Oktober 2010, um 20.15 Uhr eine verdrängte Lebensgeschichte zum Thema: Sophie von Kessel spielt "Die Tochter des Mörders", die sich nach Jahren mit den traumatischen Erlebnissen in ihrer Kindheit auseinandersetzen muss. In weiteren Rollen sind Matthias Brandt, Tim Bergmann, Monika Baumgartner, Tilo Prückner und Peter Mitterrutzner zu sehen. Regie führte Johannes Fabrick nach einem Drehbuch von Claudia Kaufmann.

Die erfolgreiche Wirtschaftsprüferin Hanna Meiwald (Sophie von Kessel) hat ihr Leben unter Kontrolle - bis sie der Arzt (Tim Bergmann) ihres Heimatdorfes anruft: Der Zustand ihres Vaters (Peter Mitterrutzner) ist besorgniserregend. Als einzig verbleibende Angehörige muss sie sich um den demenzkranken Mann kümmern, obwohl sie jahrelang keinen Kontakt zu ihm hatte. Der Gastwirt saß sein halbes Leben im Gefängnis, weil er Hannas Mutter aus Eifersucht erschlagen haben soll, als Hanna fünf Jahre alt war. Die Tochter wuchs danach bei Pflegeeltern auf und flüchtete in die Großstadt, sobald sie volljährig war. Widerwillig kehrt sie jetzt kurz zurück, um das Notwendigste zu regeln. Dabei kommt es zu einer bewegenden Begegnung mit dem Vater.

Im beruflichen Alltag leidet Hanna plötzlich an heftigen Gedächtnislücken, die Ärzte vermuten eine Verdrängung traumatischer Erlebnisse. Kurz darauf steht Kommissar Arnsberger (Matthias Brandt) vor ihrer Wohnungstür: Hannas Vater hat sich umgebracht. In einem Abschiedsbrief beteuert er seine Unschuld am Tod der Mutter. Die tragischen Ereignisse lassen Hanna nicht mehr los. Sie will die Wahrheit herausfinden. Kommissar Arnsberger unterstützt Hanna und nimmt den alten Fall wieder auf. Doch bei ihren gemeinsamen Recherchen im Dorf stoßen die beiden auf erbitterten Widerstand.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/dietochterdesmoerders

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: