ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 7. November 2010, 0.40 Uhr
nachtstudio
Verbrechen lohnt sich - Mord und Totschlag machen Quote
mit Volker Panzer

Mainz (ots) - ZDF-Programmhinweis

Sonntag, 7. November 2010, 0.40 Uhr

nachtstudio

Verbrechen lohnt sich - Mord und Totschlag machen Quote

mit Volker Panzer

Gäste:

Günther Schramm, Schauspieler

Felix Huby, Drehbuchautor

Dietrich Leder, Medienwissenschaftler

Josef Wilfling, ehem. Kommissar und Autor

Nahlah Saimeh, Psychiaterin und Forensikerin

Der Fernsehkrimi "Der Kommissar" (1969 bis 1976) war ein Straßenfeger. Mit drei Bambis geehrt, brachte er damals Einschaltquoten von über 70 Prozent. TV-Kommissar Keller alias Erik Ode, der am 6. November 100 Jahre alt geworden wäre, hat Fernsehgeschichte geschrieben - sogar Kultstatus erreicht, wie die aktuelle DVD-Box zum Jubiläum beweist.

Mit sicherem Gespür für die Hintergründe eines Verbrechens löste Kommissar Keller in der erfolgreichen ZDF-Serie fast 100 verzwickte Fälle. Stets treu begleitet von Inspektor Walter Grabert alias Günther Schramm, der die Zusammenarbeit mit Erik Ode sehr schätzte und für den "Der Kommissar" ein Volltreffer im richtigen Moment war. Der TV-Krimi sei vor allem Unterhaltung, so Drehbuchautor Felix Huby, der die ZDF-Serie "Bella Block" erfand. Der Medienwissenschaftler Dietrich Leder hält den TV-Krimi gar für das populärste Genre im deutschen Fernsehen. Aus welchen Beweggründen ein Mord begangen wird - ob aus Eifersucht, Gier, Verzweiflung oder Leidenschaft - das beschäftigte 42 Dienstjahre lang den Mordermittler Josef Wilfling, der unter anderen den Sedlmayr- und den Moshammer-Mord aufklärte. Wie das Unfassbare zum Normalfall werden kann - damit befasst sich tagtäglich die Psychiaterin und Forensikerin Naihlah Saimeh, die Täter therapiert.

Was macht Erik Ode als Kommissar so besonders? Wie hat sich das Genre Fernsehkrimi entwickelt? Warum sind TV-Krimis auch heute noch Quotenfänger? Was unterscheidet die fiktive Gewalt im Fernsehen vom realen Verbrechen? Warum werden Menschen zu Mördern? Wie sind Verbrechen psychologisch erklärbar? Was ist ein Täterprofil? Töten Frauen anders als Männer? Wie verhält sich ein Unschuldiger? Woran erkennt man einen Lügner? Wo hat das Böse seinen Ursprung? Ist das Böse wirklich immer und überall?

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: