ZDF

Millionen verfolgen Rettung chilenischer Bergleute im ZDF
Chefredakteur Peter Frey: "ZDF erweist sich als Informationssender Nummer eins"

Mainz (ots) - Vier "ZDF spezial"-Sendungen, Live-Kommentierungen der Rettungsarbeiten, Schaltungen zu den ZDF-Korrespondenten und ein Live-Stream im Internet: Die umfassende Berichterstattung über die Rettung der 33 chilenischen Bergarbeiter im ZDF und auf www.heute.de am Mittwoch, 13. Oktober 2010, verfolgte ein Millionenpublikum. Spitzenreiter war das "ZDF spezial: Rettung aus der Tiefe" um 19.22 Uhr. Die Sondersendung schalteten 3,72 Millionen Zuschauer (Marktanteil 15,2 Prozent) ein. Zusammen mit der neuen Quizshow "Rette die Million!" sicherten die "ZDF spezial"-Sendungen, die alle zweistellige Marktanteile aufweisen, dem ZDF mit 14,2 Prozent Marktanteil den Tagessieg.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Das ZDF war gestern hervorragend aufgestellt. Mit einer sehr flexiblen Sendeplanung und der richtigen Mischung aus Vor Ort-Liveberichterstattung, Einordnung im Studio und Spezialsendungen hat sich das ZDF als Informationssender Nummer eins erwiesen. Das haben die Zuschauer auch erkannt und honoriert."

Im Internet stieß der unkommentierte Livestream zur Rettungsaktion in Chile ebenfalls auf sehr großes Interesse: www.heute.de verzeichnete einen Spitzenwert von über 17 600 parallelen Sichtungen pro Minute. Damit verzeichnete der Livestream ein höheres Niveau als vergleichbare Angebote zur Wahl des Bundespräsidenten im Juni 2010. Selbst in der Nacht verfolgten Tausende Zuschauer das ZDF-Online-Angebot.

"36 Stunden live und Hunderttausende von Zuschauern - die Zahlen zeigen, dass Chile die Onlinewelt aufgewühlt hat. Mit der unkommentierten Ausstrahlung des Bildangebots von der Mine hatte das ZDF die richtige Idee. Uns hat die Wucht der Nutzung selbst überrascht", erklärte der ZDF-Chefredakteur.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: