ZDF

ZDF-"logo!"-Moderator Kim Adler überreichte Kindersoftwarepreis "TOMMI 2010"
Mehr als 3000 Kinder wählten die Gewinner

Mainz (ots) - Die drei besten Computer- und Konsolen-Spiele sind am heutigen Freitag, 8. Oktober 2010, mit dem Kindersoftwarepreis "TOMMI 2010" ausgezeichnet worden. Über die ZDF tivi-Nachrichtensendung "logo!" und unter www.zdftivi.de wurden im Vorfeld Kinder aufgerufen, sich als Jurymitglieder für den Preis zu bewerben. Über 3000 Spieltester - so viele wie noch nie in der Geschichte des "TOMMI" - folgten dem Aufruf und wählten unter 20 Nominierten die drei Gewinner aus. In 18 Bibliotheken testeten sie deutschlandweit die beliebtesten Neuerscheinungen auf Herz und Nieren. Bereits zum achten Mal ist ZDF tivi, das Kinder- und Jugendprogramm des ZDF, Medienpartner des anerkannten Kindersoftwarepreises, der seit 2002 jährlich auf der Frankfurter Buchmesse verliehen wird. Kim Adler, Moderator der ZDF tivi-Kindernachrichtensendung "logo!", überreichte die Auszeichnung an die Preisträger.

In der Kategorie "Computer-Spiel" geht der "TOMMI 2010" an "Youda Legend - Der Fluch der Amsterdamer Diamanten" (S.A.D). Als bestes "Konsolen-Spiel" wurde "Wii: New Super Mario Bros." (Nintendo) ausgezeichnet. Der Sonderpreis "Kindergarten und Vorschule", der in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen und dem Pädagogischen Institut der Universität Mainz verliehen wird, ging in diesem Jahr an "DS: Lernerfolg Vorschule: Capt´n Sharky" (Tivola Verlag).

Familienministerin Kristina Schröder, die die Schirmherrschaft für den "TOMMI 2010" übernommen hat, sagte: "Die TOMMI-Kindersoftware ist innovativ, kreativ, gewaltfrei, und sie macht richtig Spaß - hoffentlich nicht nur den Kindern, sondern auch den Eltern. Sie sollten genau hinschauen, welche Computerspiele ihre Kinder spielen. Denn am besten geschützt sind Kinder und Jugendliche, wenn wir ihnen helfen, sich selbst zu schützen."

Der "TOMMI" wird von der Familienzeitschrift "spielen und lernen" gemeinsam mit dem Büro für Kindermedien "Feibel.de" vergeben. Ausgezeichnet werden neue deutschsprachige Computer- und Konsolenspiele. Der "TOMMI" bietet Eltern Orientierung, wenn es darum geht, Software für ihre Kinder zu finden, die Spielspaß mit Mehrwert bietet. Auch in diesem Jahr wird die Auszeichnung durch den Deutschen Bibliotheksverband (dbv), die Frankfurter Buchmesse und die Stiftung Lesen unterstützt.

Alle nominierten Spiele sind zuvor von einer kritischen Fachjury ausgewählt worden. Dazu zählten Titus Arnu (Süddeutsche Zeitung), Prof. Dr. Stefan Aufenanger (Medienpädagoge), Martin Eisenlauer (BILD am Sonntag), Iris Erbach (spielen und lernen), Stephan Freundorfer (freier Journalist), Carsten Görig (Spiegel Online), Moses Grohé (GEE), Steffen Haubner (Hamburger Abendblatt), Nina Heinemann (Uni Mainz), Lukas Heymann (Institut für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen), Bertram Küster (BILD.DE), Anatol Locker (freier Journalist), Dr. Helmut Meschenmoser (Medienpädagoge), Miriam Otto (ZDF tivi), Rolf von der Reith (Familie&Co), Kurt Sagatz (Tagesspiegel), Dr. Michael Spehr (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Dorothee Wiegand (c't) und Deborah Woldemichael (Uni Mainz).

Weitere Informationen zum "TOMMI 2010" und den Gewinnerspielen gibt es auf www.zdftivi.de, dem ZDF-Internetangebot für Kinder.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: