ZDF

25 Schwaben-Krimis mit prominenter Gastbesetzung
ZDF zeigt neue Folgen der "SOKO Stuttgart"

Mainz (ots) - Martina Seiffert und ihr Team ermitteln wieder. Das ZDF zeigt vom 7. Oktober an, jeweils donnerstags um 18.00 Uhr, 25 neue Folgen der Serie "SOKO Stuttgart".

In der modern erzählten Krimiserie bilden Astrid M. Fünderich als SOKO-Chefin Martina Seiffert, Peter Ketnath als draufgängerischer Hauptkommissar "Jo" Stoll, Nina Gnädig als Kriminalkommissarin Anna Badosi und Benjamin Strecker als Kommissar-Anwärter Rico Sander wieder das bewährte Ermittlerteam. Bei den neuen Episoden wirken daneben viele prominente Gastdarsteller mit: unter anderen Petra Kleinert, Johanna Gastdorf, Eva-Maria Hagen, Doris Kunstmann, Brigitte Nielsen, Friedrich Schoenfelder, Martin Semmelrogge, Nikolai Kinski und Ilja Richter. Regie führten unter anderen Rainer Matsutani, Gero Weinreuter und Didi Danquart. Die Drehbücher stammen aus der Feder von Andreas Knaup, Axel Hildebrand, Ralf Löhnhardt und anderen.

In seinem ersten neuen Fall, "Altlasten", am 7. Oktober 2010 muss das Ermittlerteam einen eiskalten Mord aufklären: Metzger Winfried Becker wurde tot in seinem Kühlhaus aufgefunden. Unter Verdacht gerät sein verfeindeter Nachbar Bernhard Berrenrieder (Christof Wackernagel). Oder hat eine 20 Jahre zurückliegende Tat, bei der eine 16-jährige Schülerin vergewaltigt und umgebracht wurde, mit dem Fall zu tun? Ein DNA-Test überführt den Metzger, und plötzlich erscheint der aktuelle Fall in einem völlig anderen Licht.

"SOKO Stuttgart" ist der jüngste Spross der ZDF-SOKO-Familie und ging im September 2009 erstmals auf Sendung. Die Krimis aus dem Schwabenland erreichten in der ersten Staffel eine durchschnittliche Einschaltquote von 3,76 Millionen Zuschauern (Marktanteil 19,4 Prozent) und gehören damit zu den beliebtesten im deutschen Fernsehen.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/sokostuttgart

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: