ZDF

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière verleiht XY-Preis 2010 in Berlin
Auszeichnung für couragiertes Handeln gegen Kriminalität

Mainz (ots) - Am Mittwoch, 29. September 2010, hat Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in Berlin den "XY-Preis - Gemeinsam gegen das Verbrechen" verliehen. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr:

Die Studentin Sonia Idir und Finanzberater Oliver Düll aus dem hessischen Eppstein, die nachts beim Vorbeifahren sahen, wie ein Mann mit einer Eisenstange brutal zusammengeschlagen wurde. Sie wendeten, holten ihn aus der Situation heraus und retteten ihm damit wahrscheinlich das Leben. Die Fotografin Caroline Küchle-Maas aus Würzburg zeigte couragiertes Handeln, indem sie eine neonazistische Versammlung in der Nachbarschaft ihrer Eltern nicht nur beobachtete und Beweise sammelte, sondern Anzeige erstattete. Der Haupttäter wurde verurteilt. Özlem Sibein, Rechtsanwaltsgehilfin aus Stadl beim Ammersee, beobachtete an einem öffentlichen Badesee das auffällige Verhalten eines älteren Mannes in Begleitung zweier Kinder. Anstatt wegzuschauen, rief sie die Polizei und beendete damit den wiederholten sexuellen Missbrauch eines sieben Jahre alten Mädchens.

"Zivilcourage heißt wörtlich übersetzt 'Mut der Bürger'", so Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. "Und genau darum geht es: Die Polizei kann nicht überall sein. Deswegen brauchen wir Menschen, die Mut zeigen und überlegt und entschlossen handeln, wenn andere Menschen ihre Hilfe benötigen." Bereits zum neunten Mal wird der vom ZDF und der Securitel 2002 ins Leben gerufene Preis, der unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministers steht, vergeben.

"Der XY-Preis ist eine Auszeichnung für Zivilcourage: Anderen beherzt zu helfen, ist eine wirkliche Tugend, und darauf kann das öffentlich-rechtliche Fernsehen nicht oft genug hinweisen", sagt ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot, in dessen Verantwortungsbereich die Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" entsteht.

Die drei mit jeweils 10 000 Euro dotierten Auszeichnungen für couragiertes Handeln gegen Kriminalität erhalten drei Personen oder Gruppen, die sich in beispielhafter Weise eingesetzt und Leben gerettet haben. Unterstützt wird der Preis seit 2005 von den HDI-Gerling Versicherungen. Durch das Programm der Veranstaltung führt Rudi Cerne, Moderator der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst".

In den vergangenen Jahren wurden bereits 35 Menschen geehrt und ausgezeichnet, die durch ihr verantwortungsbewusstes und mutiges Handeln Verbrechen verhinderten, hilflose Opfer unterstützten oder dazu beitrugen, ein Verbrechen aufzuklären. Die XY-Redaktion erhielt in diesem Jahr rund 180 preiswürdige Vorschläge von den "Aktenzeichen XY ...ungelöst"-Zuschauern, von Angehörigen oder Freunden der Opfer, sowie von den Polizeidienststellen, die bei der Suche nach verdienstvollen Kandidaten behilflich waren.

Aus den Vorschlägen ermittelte die elfköpfige Fachjury die diesjährigen Preisträger. Am Mittwoch, 6. Oktober 2010, 20.15 Uhr, werden die ausgezeichneten Personen in der Live-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" anwesend sein und über ihr mutiges Handeln berichten.

Fotos von der XY-Preisverleihung sind am Mittwoch, 29. September 2010, ab 16.00 Uhr erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131/70-6100 und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/xypreis

Das Presse-Special zum XY-Preis 2010 kann am Mittwoch, 29. September 2010, ab 13.00 Uhr über http://pressetreff.zdf.de/Public/Specials/XY-Preis-2010.pdf. abgerufen werden.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: