ZDF

Drehstart für ZDF-Kino-Koproduktion "Arschkalt"
Tragikkomödie mit Herbert Knaup und Johannes Allmayer

Mainz (ots) - Die Dreharbeiten zu der neuen ZDF-Kino-Koproduktion "Arschkalt" (Arbeitstitel) beginnen am heutigen Montag, 20. September 2010, in Pinneberg bei Hamburg. Nach dem Erfolg von "Selbstgespräche" (Max-Ophüls-Preis 2008) ist dies die zweite Zusammenarbeit mit Regisseur André Erkau, aus dessen Feder auch das Drehbuch stammt. In der Tragikkomödie spielen unter anderen Herbert Knaup, Johannes Allmayer, Elke Winkens, Thorsten Merten, Peter Franke, Philipp Hochmair und Kirsten Block.

Zwei Männer und ein Tiefkühltransporter: Der zynische Ex-Firmeninhaber Rainer Berg (Herbert Knaup) will nur seine Ruhe. Sein neuer Partner dagegen, der naive Ex-Friseur Tobias Moerer (Johannes Allmayer), redet gern. Aber zwecklos: Berg kann seinen lästigen Beifahrer erst dann wieder loswerden, wenn er ihn zu einem guten Verkäufer gemacht hat, so die Forderung der neuen Chefin Lieke (Elke Winkens). Von dem "arschkalten" Misanthropen Berg ist plötzlich Teamgeist gefragt. Gefühlte 876 Tiefkühlpizzen, 4322 Fischstäbchen und 12 887 Garnelen später beginnt er aufzutauen - doch damit fangen die Probleme erst so richtig an.

"Arschkalt" ist eine Produktion der Wüste Film GmbH, Hamburg, in Koproduktion mit Wüste Film GmbH, Köln, mit dem ZDF / Das kleine Fernsehspiel - in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Filmstiftung NRW und Nordmedia Fonds. Die Produzenten sind Björn Vosgerau, Uwe Kolbe, Stefan Schubert und Ralph Schwingel. Die Redaktion haben Christian Cloos (ZDF / Das kleine Fernsehspiel) und Doris Hepp (ZDF / ARTE). Die Dreharbeiten unter anderem in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Nordrhein Westfalen dauern bis Ende Oktober 2010. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: