ZDF

Drehstart für ZDF-Produktion "Bei Entlassung Mord"
Machtkampf und Liebe im Ruhrgebiet mit Christiane Paul, Friedrich von Thun und Devid Striesow

Mainz (ots) - Christiane Paul, Devid Striesow und Friedrich von Thun spielen die Hauptrollen in der neuen ZDF-Produktion "Bei Entlassung Mord" (Arbeitstitel). Die Dreharbeiten zu dem "Fernsehfilm der Woche" haben jetzt in Berlin begonnen. Weitere Drehorte sind Oberhausen, Duisburg und Essen. In dem Drama der Autoren Sönke Lars Neuwöhner und Martin Eigler, der auch Regie führt, sind in weiteren Rollen Jürgen Heinrich, Hannes Wegener, Steffen Schroeder und Kirsten Block zu sehen.

Die Sanierer der Unternehmensberatung Altkirch, Tom Winkler (Devid Striesow) und Alina Liebermann (Christiane Paul), sind intelligent, integer und gnadenlos effizient. Firmenchef Altkirch (Jürgen Heinrich) beauftragt Alina, den temperamentvollen Tom zu zügeln, und verspricht ihr berufliches Weiterkommen. Zur gegenseitigen großen Sympathie der beiden tritt nun ein Konkurrenz-Verhältnis.

Ihr aktueller Auftrag besteht in der Überprüfung der Salerno AG in Oberhausen, eines Autozulieferers, dessen Standort akut gefährdet scheint. Dabei stehen Tausende von Arbeitsplätzen auf dem Spiel. Tom entdeckt bald eine Menge Ungereimtheiten in dem traditionsreichen Unternehmen. Sie hängen mit der Verlagerung von Produktionseinheiten in die Slowakei zusammen - und mit dem ebenso geheimnisvollen wie charmanten Geschäftsführer Rüdiger Siebert (Friedrich von Thun). Alina versucht vergeblich, Tom davor zu bewahren, sich in der Auseinandersetzung gegen Siebert aufzureiben. Doch schließlich steht sie alleine gegen den mächtigen Firmenchef, der die Aufdeckung seiner geheimen Firmenstrategie um jeden Preis verhindern will.

"Bei Entlassung Mord" (AT) ist eine ZDF-Auftragsproduktion der teamWorx Television & Film GmbH. Produzenten sind Benjamin Benedict und Christian Granderath. Die Redaktion im ZDF hat Günther van Endert. Gedreht wird voraussichtlich bis Mitte Oktober 2010. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: