ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF fördert neuen Kinofilm von Dominik Graf
Beginn der Dreharbeiten auf Korsika

Mainz (ots) - Mit der Förderung des neuen Kinofilms von Dominik Graf setzt das ZDF seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Ausnahmeregisseur fort. Am 22. August 2000 haben auf Korsika die Dreharbeiten zu Grafs neuem Kinoprojekt "Der Felsen" begonnen. Neben Karoline Eichhorn spielen Peter Lohmeyer und Antonio Wannek die Hauptrollen. Benedict Neuenfels übernimmt hinter der Kamera die Bildgestaltung des Dramas, das auf einem Drehbuch von Markus Busch und Dominik Graf basiert. Produzentin ist Gloria Burkert der MTM Medien und Television München GmbH. Neben dem ZDF sind Kinowelt Filmproduktion GmbH sowie Bavaria Film GmbH Koproduktionspartner. Gefördert wird das Projekt vom FilmFernsehFonds Bayern und von der Filmförderungsanstalt. Die Dreharbeiten für Grafs neuen Film dauern noch bis zum 11. Oktober 2000. "Der Felsen" erzählt die Geschichte einer Frau, die nach einer schmerzhaften Trennung den Halt verliert. Durch die Bekanntschaft mit einem exzessiv nach Leben gierenden Jungen gleicht ihr Leben mehr und mehr einem gefährlichen Drahtseilakt. Die Filme von Dominik Graf, der unter anderem mit den Kinoproduktionen "Die Katze" (ZDF, 1988) und "Die Sieger" (ZDF, 1994) bekannt wurde, sorgen immer wieder für Furore. Seine Filme, darunter die ZDF-Produktionen "Sperling und das Loch in der Wand" (ZDF, 1995), "Der Skorpion" (ZDF, 1997), "Sperling und der brennende Arm" (ZDF, 1998) und "Bittere Unschuld" (ZDF, 1999) wurden von Publikum und Kritik gleichermaßen gefeiert. Für seine Arbeiten wurde Dominik Graf unter anderem mit dem Bundesfilmpreis, dem Bayerischen Filmpreis, dem Fernsehspielpreis der Deutschen Akademie der darstellenden Künste, dem TeleStar sowie mehreren Adolf-Grimme-Preisen ausgezeichnet. Seinen letzten Film, das aufsehenerregende Fernsehdrama "Deine besten Jahre" mit Martina Gedeck in der Hauptrolle, sahen im vergangenen November 6, 61 Millionen Zuschauer im ZDF. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: