ZDF

Explosive Fracht auf deutschen Straßen
ZDF-Magazin "Abenteuer Wissen" über Gefahrguttransporte

Mainz (ots) - Jährlich rollen über 400 Millionen Tonnen giftige, radioaktive, ätzende oder ansteckungsgefährliche Stoffe über Deutschlands Straßen. Die "Abenteuer Wissen"-Ausgabe am Mittwoch, 8. September 2010, 22.30 Uhr, befasst sich mit der Sicherheit dieser LKW-Transporte und fragt, welche Gefahr von dieser Fracht ausgeht. Das ZDF-Magazin begleitet exemplarisch einen Gefahrguttransport vom Beladen bis zum Kunden. Anhand aktueller Forschungsergebnisse und anschaulicher Tests beleuchtet Moderator Karsten Schwanke die Gefahr auf unseren Straßen.

Besonders riskant ist der Transport von leicht entzündlichen Stoffen wie Öl oder anderen Kraftstoffen. Wenn es zu Unfällen kommt, muss jeder Handgriff sitzen, damit aus dem Schadensfall keine Katastrophe wird. Dafür haben Fahrer von Gefahrguttransporten eine Spezialausbildung: Auf einem Testgelände üben sie unter anderem "defensive driving" und absolvieren das so genannte Anti-Roll-Over-Training, bei dem mit Stützrädern geübt wird, wie ein Ausbrechen des Anhängers in der Kurve verhindert werden kann. Die Automobilbranche arbeitet stetig an der Verbesserung der Fahrzeugtechnik, um Unfallrisiken zu vermindern: Assistenzsysteme tasten den Raum vor dem Fahrzeug bis zu 150 Meter weit ab und leiten bei akuter Gefahr eines Auffahrunfalls automatisch eine Vollbremsung ein. Die neueste Entwicklung ist ein Baustellenassistent, der den LKW in der Spur hält. Außerdem sollen innovative Tanksysteme, die das Bundesamt für Materialforschung testet, die Explosionsgefahr im Falle eines Unfalls verhindern.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerwissen

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: