ZDF

Gefahr aus dem All / ZDF-Magazin "Abenteuer Forschung" über Asteroiden auf Erdkurs

Mainz (ots) - Tausende so genannter Kleinplaneten kreisen um die Sonne. Manche geraten dabei in gefährliche Nähe zur Erde. Im Jahr 2029 wird ein solcher Brocken unserem Planeten so nahe kommen, wie noch keiner seit Beginn der Beobachtung. Wie gefährlich sind die Vagabunden im All? Könnte uns ein Schicksal drohen wie einst den Dinosauriern, wenn solch ein Asteroid auf die Erde trifft? Im ZDF-Wissenschaftsmagazin "Abenteuer Forschung" mit dem Titel "Vor dem Crash? - Asteroid auf Erdkurs" am Mittwoch, 1. September 2010, 22.20 Uhr, untersucht Professor Harald Lesch, wie sich die Wissenschaft für diesen Ernstfall wappnet.

Vor 65 Millionen Jahren traf ein Meteorit mit zehn Kilometern Durchmesser die Erde, entfachte ein globales Inferno und führte möglicherweise zu einem der größten Artensterben der Geschichte. Der Brocken, den Astronomen im April 2004 entdeckten, hat "nur" 270 Meter Durchmesser. Sie nannten ihn "Apophis", nach dem ägyptischen Gott der Finsternis und Zerstörung. Bei einem Aufprall auf unseren Planeten könnte er einen kilometergroßen Krater schlagen oder einen gewaltigen Tsunami verursachen.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerforschung

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.abenteuerforschung.zdf.de

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: