ZDF

Flüchtlingsdrama im Ferienparadies
Drehstart für ZDF-Fernsehfilm "Implosion"

Mainz (ots) - Statt der erhofften Urlaubserholung entwickelt sich plötzlich ein Streit zwischen Vater und Sohn wegen eines hautnah erlebten Flüchtlingsdramas: Mit dieser außergewöhnlichen Geschichte beschäftigt sich das ZDF-Drama "Implosion", für das am Montag, 16. August 2010, auf Mallorca und in Köln die Dreharbeiten beginnen. Die Regie führt Sören Voigt, der auch das Drehbuch schrieb. Ausgestrahlt wird "Implosion" als Kleines Fernsehspiel.

Staatsanwalt Niels Weniger (Hans-Jochen Wagner) wollte in seinem Spanienurlaub sorglose Tage mit seiner neuen Freundin Angélica (Carolina Clemente) verleben, doch sein mitgereister Sohn Thomas (Sven Gielnik) vereitelt diesen Plan: An der Küste trifft der Junge auf Djamile (Eye Haidara), die mit einem havarierten Flüchtlingsboot gestrandet ist. Thomas nimmt die völlig erschöpfte Afrikanerin kurz entschlossen auf und versteckt sie in seinem Hotelzimmer. Während sein Vater sich gegen diese illegale Hilfsaktion stemmt, beginnt Thomas damit, die Umstände von Djamiles Flucht zu recherchieren. Er stößt auf einen menschenverachtenden Vertrag: Um sich die Reise nach Europa zu finanzieren, muss Djamile für die Schleusermafia als Prostituierte arbeiten. Thomas will sie freikaufen und begeht so eine weitere Straftat.

"Implosion" ist eine ZDF-Koproduktion mit Karibu Film sowie Zip-Films und Living Films (Produzenten: Kai Künnemann, Hans Eddy Schreiber, Jordi Rediu, Norbert Llarás), in Zusammenarbeit mit Cine+, gefördert durch Filmstiftung NRW, Televisió de Catalunya (TV 3), ICIC - Katalanischer Kulturfond zusammen mit der Regionalförderung Valencia. Verantwortlicher ZDF-Redakteur ist Lucas Schmidt. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 18. September 2010. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: