ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 20. August 2000, 18.15 Uhr
ML Mona Lisa
Krieg am Arbeitsplatz - Wenn Frauen gemobbt werden

Mainz (ots) - Sexuelle Belästigung, üble Nachrede, Intrigen, der Kampf um Job und Existenz wird immer brutaler. Über eine Million Menschen leiden unter Mobbing, Tendenz steigend. Experten schätzen, dass rund 20 Prozent aller Selbstmordfälle in Deutschland, also rund 30 000 Suizide durch Mobbing ausgelöst werden. Grund genug für Mona Lisa, einigen dieser Fälle nachzugehen und Hilfestellung für solche Situationen anzubieten. Der Fall Süssmuth Keine hat es so schwer in der CDU wie sie: doch seit Rita Süssmuth ihre Teilnahme an der von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Einwanderungskommission zugesagt hat, fordern einige "Parteifreunde" sogar ihren Ausschluss aus der Union. Ihre Freunde wie zum Beispiel Heiner Geißler sprechen offen von Mobbing. ML spricht mit der Ex-Bundestagspräsidentin und fragt nach bei Freunden und Gegnern. Mobbing bei der harten Truppe Sie war die Vorzeigefrau der Bundeswehr: Die erste Hubschrauberpilotin und Ärztin Dr. Gabriele Bauer liebte ihren Job, engagierte sich für ihre Jungs weit über ihre Pflichten hinaus. Doch ihren Vorgesetzten wurde sie zu unbequem, sie wollten sie von ihrer Dienststelle haben. Sie mobbten sie, Dr. Bauer hielt dem nicht stand. Seit einem Selbstmordversuch vor einem Jahr liegt sie im Koma, hat irreparable Hirnschäden. Die politisch Verantwortlichen wollen den Fall im Sand verlaufen lassen. Mobbing bei der Polizei Am 20. Juli erschoss sich die Polizistin Stefanie L. Eine junge ehrgeizige Frau, die laut ihren Tagebuchaufzeichnungen zu Tode gemobbt wurde und deren Fall jetzt wieder verhandelt wird. Wie funktioniert das Männersystem Polizei? Ist Stefanie L. ein Einzelfall? Gordana Suca Gordana Suca ist die Präsidentin der unabhängigen Journalistenvereinigung in Serbien. Seit zehn Jahren schon setzt sie sich für die Pressefreiheit ein und will sich dabei weder von der serbischen Opposition noch von der Partei Milosevics vereinnahmen lassen. Ein Porträt einer Frau, die zu ihren Überzeugungen steht. Hilfe bei Mobbing Wo finden Mobbingopfer wie Gülten N. Hilfe? Die Arzthelferin wurde systematisch in der Praxis gemobbt und schließlich von ihrem Arbeitgeber gekündigt. In dieser schlimmen Zeit wollte sie sich das Leben nehmen. ML zeigt am Beispiel der Mobbingberatungsstelle Hamburg, wie die Beratung funktioniert. Und: wie schwierig es ist, auf Schmerzensgeld wegen Mobbing zu klagen. Während und nach der Sendung stehen Mobbingexperten am Telefon zur Verfügung. Tel: 089 - 950131 Moderation: Conny Hermann ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: