ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 21. Juli 2010, 9.05 Uhr, Volle Kanne - Service täglich
Mittwoch, 21. Juli 2010, 12.15 Uhr, drehscheibe Deutschland
Mittwoch, 21. Juli 2010, 17.45 Uhr,Leute

Mainz (ots) - Mittwoch, 21. Juli 2010, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich

mit Ingo Nommsen

Gast im Studio: Burkhard Driest

Top-Thema: Anlageberatung im Test

Einfach lecker: Kochen mit Armin Roßmeier

PRAXIS täglich: Grillunfälle

Trend: Knack-Po durch Turnschuhe?

Ausflug-Tipp: Reptilien-Zoo

Reportage: Nächste Ausfahrt Abenteuer: Vulkaneifel

Mittwoch, 21. Juli 2010, 12.15 Uhr

drehscheibe Deutschland

Über den Wolken - Stress und Strapazen der Flugbesatzung

Ventilatoren und Klimaanlagen - Heiß begehrt und schnell vergriffen

Wadenkrämpfe, voller Bauch, Unterströmung - Mit diesen Tipps gehen Sie nicht baden

Mittwoch, 21. Juli 2010, 17.45 Uhr

Leute heute

mit Karen Webb

Lindsay Lohan: Schauspielerin tritt die Haft an

Katie Melua: Videodreh in Berlin

Familie Gwisdek: Vater und Sohn im Porträt

Lothar Matthäus: Trennung von Liliana?

Mittwoch, 21. Juli 2010, 23.00 Uhr

auslandsjournal

mit Andreas Wunn

Verbrechen 2.0 - Wenn falsche Freunde echte Feinde werden Ob Facebook, StudiVZ oder Twitter: Für Millionen von Menschen gehören soziale Netzwerke längst zum Alltag. Über mögliche Gefahren macht sich kaum einer Gedanken. Dabei sind die Informationen, die Internetnutzer von sich preisgeben, in vielen Fällen eine regelrechte Einladung zum Verbrechen. Durch den sorglosen Umgang mit persönlichen Daten wird aus dem harmlos anmutenden Spaß im Internet immer häufiger eine reale Bedrohung.

Die ständige Information über den Aufenthaltsort ihrer Opfer erleichtert Einbrechern die Arbeit erheblich. Das verdeutlicht die Internetseite PleaseRobMe, übersetzt, "Bitte raube mich aus". Ein holländischer Internetprofi filtert Informationen, die Nutzer sozialer Netzwerke von sich preisgeben, und zeigt damit, welche Wohnungen gerade unbewacht sind. Er führt unvorsichtige Nutzer quasi vor, um sie zu warnen. Unvorsichtigkeit im Internet kann noch schlimmere Auswirkungen haben. In Großbritannien endete eine Facebook-Freundschaft mit dem Tod einer 17-Jährigen.

Für das "auslandsjournal" zeigt ZDF-Reporter Benjamin Daniel, wie im Web 2.0 eine neue Art des Verbrechens entstanden ist. Er begibt sich auf die Spuren der Opfer und zeigt, wie schnell ein leichtsinniger Eintrag zur Gefahr werden kann.

Mitten unter Feinden - unterwegs mit den Taliban "Diese Waffe hat dreißig Amerikaner getötet", sagt Kommandant Dawran stolz in die Kamera, während seine Kinder neben ihm spielen. Hinter der Kamera steht Paul Refsdal. Der norwegische Journalist zeigt die Talibankämpfer ganz nah. Er bekam die Möglichkeit, sich unter ihnen aufzuhalten. Vor allem zu Beginn war die Skepsis auf beiden Seiten groß. "Er hat wirklich Angst vor uns. Wir haben aber auch wirklich Angst vor ihm", so einer der Taliban. Refsdal zeigt, dass sich hinter der Maske eines so genannten Gotteskriegers auch ein Familienvater oder Ehemann verbergen kann. Der Preis ist hoch - mehrmals fürchtet Paul Refsdal um sein Leben, als das Camp unter Beschuss liegt. Und er endet als Gefangener der Taliban.

Weitere Themen:

Elite als Erfolgsgeheimnis - In Finnland werden nur die Besten Lehrer

Chaos auf dem Stundenplan - Schockierender Alltag an russischen Schulen

Rückfragen bitte an die ZDF-Redaktion "auslandsjournal", Robert Bachem, Tel.: 06131/ 70-2985, oder Andreas Stamm, Tel.: 06131/ 70-2838.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: