ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 13. Juli 2010, 5.30 Uhr
ZDF-Morgenmagazin
Dienstag, 13. Juli 2010, 22.45 Uhr
Natürlich Steffens!
Der Wissenstalk im ZDF

Mainz (ots) - Dienstag, 13. Juli 2010, 5.30 Uhr

ZDF-Morgenmagazin

Ein Anschlag auf die Zivilcourage: Prozessauftakt im Fall Dominik Brunner

Sarkozy unter Druck: Der französische Präsident erklärt sich seinem Volk

Deutschland zu Fuß - Erste Folge: Der Malerweg in der Sächsischen Schweiz

Gut durch die Hitze: Abkühltipps für Alt und Jung

Im Sport:

Empfang für unseren WM-Shooting-Star: Thomas Müller zurück in Oberbayern

Tour de France: Geht die Epoche Lance Armstrong zu Ende?

Es moderieren:

Anja Heyde (5.30 Uhr bis 7.00 Uhr)

Patricia Schäfer und Wulf Schmiese (ab 7.00 Uhr)

Sport: Jessy Wellmer

Dienstag, 13. Juli 2010, 22.45 Uhr

Natürlich Steffens!

Der Wissenstalk im ZDF

Sommerzeit - Mückenzeit: Was hilft wirklich gegen die Quälgeister?

Auch in diesem Sommer quälen sie uns wieder zu hunderttausenden. Mücken. Sie lieben das feucht-heiße Klima, und nach Sonnenuntergang werden die kleinen Blutsauger richtig aktiv. Was hilft am besten gegen Mücken? Die chemische Keule oder Omas Hausmittel? Hilft die Anti-Mückengeranie von Gärtnermeister Dieter Stegmeyer? Er muss es beweisen und im Studio gegen ein paar hundert aggressive Gelbfiebermücken antreten. Welcher Mückenschutz etwas taugt und von welchen Anti-Moskitomitteln man am besten die Finger lässt, klären Dirk Steffens und Mückenforscher Prof. Heinz Mehlhorn im Studio.

Andere Länder - andere Fritten: Wo Mückenfrikadellen und Schlangenherzen wahre Delikatessen sind.

Wenn sich über dem Victoria-See in Afrika der Himmel verdunkelt, dann stehen riesige Mückenwolken über dem Wasser, Hunderte Meter hoch und Kilometer lang. Und dann ist Frikadellenzeit, denn die kleinen surrenden Quälgeister dienen als Grundlage für die beliebte Mückenboulette. Überhaupt sind in vielen Ländern der Welt Insekten ein wichtiger Eiweißlieferant im Speiseplan der Einheimischen, nur wir tun uns schwer bei Anblick und Verzehr von gegrillten Grashüpfern, marinierten Mehlwürmern oder Vogelspinnen. Zwei Männer aus Ulm haben die besondere kulinarische Herausforderung erlebt: Als Ehrengäste auf einem Festessen in Vietnam wurde ihnen das Herz einer lebenden Schlange serviert. Ob sie es gegessen haben, verraten sie Dirk Steffens im Studio. "Lecker Grillen" heißt es dann auch im Studio, wenn Insektenkoch Frank Ochmann aus Berlin sein außergewöhnliches Drei-Gänge-Menü vorbereitet. Nur, dass "Grillen" hier nicht "Barbeque" bedeutet, sondern Heuschrecken. Wie man die richtig zubereitet und ob ein asiatischer Quallensalat wirklich schmeckt, lässt sich Dirk Steffens im Studio zeigen.

Quallen: Der Schlüssel zum ewigen Leben?

Sie können uns den Badeurlaub vergällen und sogar Menschen umbringen. Quallen. Manche von ihnen haben Tentakel, die bis zu 50 Meter lang sind. Und einige Quallen sind tödlich, wie die Seewespe, das giftigste Tier der Welt, das vor allem in Australien beheimatet ist. Aber auch vor unserer Haustür leben gefährliche Quallenarten wie die portugiesische Galeere, die einem Menschen sehr unangenehme Verletzungen zufügen kann. Doch was des Urlaubers Leid, ist des Forschers Freud - der Hamburger Quallenforscher Professor Gerhard Jarms erforscht die ungewöhnlichen Tiere seit Jahren. Im Studio bei Dirk Steffens erklärt er, warum Quallen der Wissenschaft helfen können, das Rätsel des ewigen Lebens zu entschlüsseln.

Safari - die gezähmte Wildnis

Wegen der gerade zu Ende gegangene Fußball-WM zog es viele Urlauber nach Südafrika. Und dort steht auf dem Ausflugsprogramm meist auch ein Besuch des Krüger-Nationalparks. Unberührte Natur, so die romantische Vorstellung der meisten Touristen, und dann bei einer Safari auf Tuchfühlung mit Löwen, Elefanten, Giraffen, Nashörnern: Wildnis pur. Nur ganz so pur ist die Wildnis eben nicht. Ranger und Tierärzte kümmern sich ständig darum, dass die Tierbestände kontrolliert werden. Wie sie das machen, hat Dirk Steffens sich angesehen - und hat die Wildhüter bei der Nashornjagd begleitet.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: