ZDF

"Kommissarin Lucas - Wenn alles zerbricht"
Ulrike Kriener in einer neuen Folge der ZDF-Krimireihe

Mainz (ots) - Zwei Teenager vor dem schlimmsten Fehler ihres Lebens zu bewahren - vor diese Aufgabe sieht sich "Kommissarin Lucas" in dem gleichnamigen ZDF-Samstagskrimi gestellt. In der Folge "Wenn alles zerbricht" am 5. Juni 2010 um 20.15 Uhr spielt Hauptdarstellerin Ulrike Kriener wieder die mit psychologischem Feingespür ausgestattete Regensburger Ermittlerin Ellen Lucas. In ihrem 13. Fall blickt sie hinter die Fassade eines vermeintlich idyllischen Familienlebens.

Nachdem der Lehrer Eric Klausmann spurlos im Wald verschwunden ist, nimmt Kommissarin Lucas (Ulrike Kriener) mit ihrem Team die Ermittlungen auf. Da der Hund des Lehrers erschossen aufgefunden wurde, liegt der Verdacht auf ein Gewaltverbrechen nahe. Die Nachforschungen im privaten Umfeld des Lehrers fördern schlimme Familienverhältnisse zutage: Eric hatte ein Verhältnis mit einer Kollegin, der besten Freundin seiner Frau Nele (Karoline Eichhorn). Und mit seinem 16-jährigen Sohn Kevin spricht er kein Wort mehr, seit dieser wegen Aufsässigkeit von der Schule zu fliegen droht. Auf dem Computer des Lehrers findet sich eine E-Mail, in der Klausmann massiv bedroht und ein Attentat auf den Schulbetrieb angekündigt wird. Wurde der Pädagoge von seinen Schülern, darunter ein Mitglied des ortsansässigen Schützenvereins, entführt? Steckt möglicherweise sogar der eigene Sohn hinter dem Verbrechen? Für Kommissarin Lucas und ihr Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn es gilt, das Opfer lebend aufzuspüren und ein weiteres Verbechen an der Schule zu verhindern.

In weiteren Rollen sind Florian Stetter, Michael Roll, Ines Björg David, Alexander Lutz, Tilo Prückner, Anke Engelke, Karoline Eichhorn und Franziska Walser zu sehen. Regie führte Thomas Berger nach einem Buch, das er zusammen mit Georg Heinzen schrieb.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/kommissarinlucas

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: