ZDF

"Zur Heirat verurteilt": ZDF-Dokumentation über Zwangsheirat in Deutschland
Protagonistin Sabatina James auch zu Gast im "Forum am Freitag" und bei "Markus Lanz"

Mainz (ots) - Mit dem Thema Zwangsheirat im Islam beschäftigt sich am Dienstag, 25. Mai 2010, 22.15 Uhr die Dokumentation "Zur Heirat verurteilt" von Tina Soliman, die das ZDF in seiner Dokumentationsreihe "37°" ausstrahlt.

Der Film porträtiert unter anderem die aus Pakistan stammende Sabatina James, die sich einer Zwangsverheiratung widersetzte. Sie war im Alter von acht Jahren mit ihren Eltern nach Österreich gekommen und fasziniert von der neuen Welt, die sich ihr auftat. Als sie 16 wird, finden die Eltern, dass sie zu westlich geworden ist, und schicken sie nach Pakistan, wo sie ihren Cousin heiraten soll. Doch Sabatina weigert sich. Als ihre Familie sie verstößt, flieht sie nach Deutschland. Bis heute ist sie auf der Flucht. Dennoch wagt sie den Weg in die Öffentlichkeit und gründet einen Verein, der Frauen und Mädchen hilft, die zwangsweise verheiratet wurden oder werden sollen.

Bei dieser Arbeit lernt sie Jasmin und ihre jüngere Schwester Sarah kennen, die ebenfalls Protagonistinnen dieses "37°"-Films sind. Sabatina James ist auch zu Gast im ZDF-"Forum am Freitag". Unter www.forum.zdf.de spricht sie mit Abdul-Ahmad Rashid über junge Frauen in Deutschland, die eine Zwangsheirat erdulden mussten und aus Angst, von der Familie verstoßen zu werden, nicht protestieren. Am kommenden Dienstag, 22.45 Uhr, direkt im Anschluss an den "37°"-Film, wird Sabatina James außerdem bei "Markus Lanz" zu Gast sein.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zurheiratverurteilt

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: