ZDF

CIVIS Fernsehpreis für "Rich Brother"
Kleines Fernsehspiel des ZDF ausgezeichnet

Mainz (ots) - Insa Onkens Boxergeschichte "Rich Brother" erhielt am 6. Mai 2010 den deutschen CIVIS Fernsehpreis im Bereich Information. Die Jury begründete die Auszeichnung für das Kleine Fernsehspiel des ZDF: "Ein bewegender Film - sehr authentisch. Eine herausragende filmische Leistung." Mit dem CIVIS Fernsehpreis werden journalistische Fernsehprogramme zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt ausgezeichnet. Er ist mit 6000 Euro dotiert.

Das kleine Fernsehspiel "Rich Brother" (Redaktion: Burkhard Althoff) erzählt die Geschichte von Ben, einem jungen Kameruner, der von seiner Familie nach Deutschland geschickt wird, um dort erfolgreich zu werden. Zerrissen zwischen seinem Wunsch, den Erwartungen seiner Familie gerecht zu werden, und den begrenzten Möglichkeiten, die sich ihm in Deutschland bieten, bahnt er sich seinen Weg durch das zwielichtige Milieu der Berliner Boxwelt. Die permanente Präsenz der Familie in seinen Gedanken lässt ihn dabei nicht zur Ruhe kommen. Er ist unermüdlich in seinem Willen, den Respekt seiner Familie und die eigene Würde nicht zu verlieren, auch wenn er mit Füßen getreten wird.

"Rich Brother" war am 23. November 2009 im ZDF in der Reihe "100%Leben" zu sehen und wurde bereits auf dem 52. DOK Leipzig mit der Goldenen Taube für den besten deutschen Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/richbrother

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: