ZDF

ZDF-Programmhinweis / Dienstag, 25. Mai 2010, 20.15 Uhr, Die Kennedys - Der Fluch der Macht

Mainz (ots) - Dienstag, 25. Mai 2010, 20.15 Uhr Die Kennedys - Der Fluch der Macht 1. Aufstieg in den Olymp Film von Jens Monath, Angela Andersen und Martina Schindelka Kennedy - ein Name, der wie kein zweiter mit Glamour, mit Triumph und mit Tragö¬die verknüpft ist. Seit mehr als sechs Jahrzehnten reihen sich die Schicksalsschläge in dieser Familie, die viele Amerikaner als ihr "Königshaus" betrachten. Aber gleichzeitig vereinigte kein anderer Familien-Clan seit Anbeginn der Vereinigten Staaten von Amerika so viel politische Macht in seinen Händen. Keine andere Familie hat Amerikas Bild von der Politik stärker geprägt. Zwar haben die Bushs zwei Präsidenten gestellt, aber den legendären Rang eines John F. Kennedy erreichten beide zusammen nicht. Vor nunmehr fast einem halben Jahrhundert war ein junges Paar ins Weiße Haus gezogen, das das amerikanische Präsidentenamt für immer verändern sollte. John F. und Jackie Kennedy legten einen jungen und unverbrauchten Führungsstil an den Tag, der keine Facette des amerikanischen Alltags unberührt ließ. Aber es gibt mehr über den Kennedy-Clan zu berichten, als nur die drei Jahre, die JFK in "Camelot" residierte, wie Jackie, nach der Ermordung ihres Mannes, die gemeinsamen 1000 Tage im Weißen Haus nannte. Es ist die Geschichte einer Dy¬nastie, in Irland geboren, die nach Amerika auswanderte, um dort zu Ruhm und Reichtum zu gelangen. Die in ihrer neuen Heimat fast alles erreicht hatte, um dann einem tragischen Schicksal anheim zu fallen. Manche sprechen deshalb auch vom Fluch der Kennedys und vom Fluch ihrer Macht. Den Weg zwischen Triumph und Tragödie will der zweiteilige Film nachzeichnen, wie der charismatische Kennedy-Clan das amerikanische und weltpolitische Geschehen über Jahrzehnte lenkte. Wie geht es nach dem Tod von Edward "Ted" Kennedy im vergangenen Jahr weiter? Wer kann in die politischen Fußstapfen der drei außer¬gewöhnlichen Brüder John, Robert und Ted treten? Die Filme zeigen Privataufnahmen, die nur selten im europäischen Fernsehen zu sehen waren. Hinzu kommen Interviews mit Experten, die die Kennedy-Ära politisch einordnen, und Gespräche mit Personen, die über ihre gemeinsame Zeit bzw. ihre Erlebnisse mit den Kennedys berichten. So entsteht ein dichtes Bild der Familie, das neben der Politik auch die persönliche Geschichte einer der mächtigsten Familien Amerikas im Fokus hat. 1. Aufstieg in den Olymp John F. und Jackie Kennedy waren das erste Medien-Paar in der Politik. Während der Kennedy-Ära wurden Fotografie und Fernsehen zu Mitteln der Politikvermark¬tung. Zum ersten Mal schienen Bilder des Präsidenten und seiner Gattin, der First Lady, in Modemagazinen so selbstverständlich wie in Nachrichtenmagazinen zu sein. Für die Außenwelt verkörperten sie das perfekte Paar. Doch ihr Erfolg war das Re¬sultat einer explosiven Mischung aus Berechnung, Kapital und persönlichen Schick¬salsschlägen. Der Anfang dieser Geschichte reicht zurück bis nach Irland, wo die Dynastie geboren wurde. Joseph und Rose Kennedy, Johns Eltern, waren die Kinder armer Immigran¬ten. Sie mussten hart darum kämpfen, ein anerkannter Teil der amerikanischen Ge¬sellschaft zu werden. Reich geworden durch Börsen- und Alkoholhandel zu Zeiten der Prohibition, waren die Kennedys zu einer der wohlhabendsten Familien Amerikas aufgestiegen - und zeigten es auch gerne öffentlich. Sie hatten Großes mit ihren Kindern vor. Seit seiner frühsten Jugend lebte Jack im Schatten seines älteren Bru¬ders Joe, der früh schon von seinem Vater als ein kommender Präsident der Verei¬nigten Staaten auserkoren worden war. John F. Kennedy wollte es seinem großen Bruder Joe gleich tun und ging im Zweiten Weltkrieg zur Navy. Als Joe dann fiel, folgte John ihm per Bestimmung durch den Vater als Präsidentschaftskandidat. Als Präsidentschaftskandidat fehlte ihm aber eine Frau an seiner Seite, und so kam es 1953 zur Hochzeit mit Jacqueline Bouvier, einer Tochter aus ebenfalls reichem Hause. Sie erst machte aus JFK einen brillanten Redner mit unwiderstehlichem Charme. Vor allem auch dank ihrer Hilfe führte sein Weg vor 50 Jahren, im November 1960, ins Präsidentenamt. Dabei wurden Johns schwere Erkrankungen stets verschwiegen, denn wohl niemand hätte einen Mann zum Präsidenten gewählt, der bis zu seinem 40. Geburtstag schon dreimal die letzte Ölung erhalten hatte. Nach außen wurde stets die intakte Familie mit einem gesunden Familienoberhaupt präsentiert. Wozu natürlich auch Kinder gehörten. Nach mehreren Fehlgeburten brachte Jackie schließlich die gemeinsame Tochter Caroline zur Welt. Aufnahmen von einem glücklichen Familienleben verschleiern die wahren Berichte über die zahlreichen Frauengeschichten des JFK. Viele seiner Sei¬tensprünge waren bisher unbekannt. Erst jetzt, Jahrzehnte später, mit Kenntnis der neuen Dokumente, wissen wir mehr darüber, wie das Leben in "Camelot" wirklich war. Zum ersten Mal sehen wir einen jungen Politiker, der so intensiv lebte, wie er nur konnte, vielleicht weil er wusste, wie nah er am Rande des Todes stand. Marilyn Monroe und John F. Kennedy sollen eine leidenschaftliche Affäre gehabt haben. Das ist bekannt. Auch sein Bruder Robert interessierte sich für die Hollywood-Diva. Wie David Heymann in seinem neuesten Buch behauptet, teilten JFK und Bobby aber nicht nur die Geliebte, sondern auch Johns Frau Jackie. Was spielte sich wirklich ab hinter der Fassade des Familiensitzes Hyannisport? Welchen Preis zahlten die Ken¬nedys für die Erhaltung der Macht? JFKs ernsthafte Erkrankungen - u.a. Knochenerweichung, chronische Rücken¬schmerzen, eine Nebenniereninsuffizienz, um nur die wichtigsten zu nennen - wurden zudem geheim gehalten. Nur mit starken Schmerztabletten und gefährlichen Aufputschmitteln konnte JFK sein Tageswerk überhaupt bewältigen. "Wenn eine Mücke meinen Bruder sticht, stirbt sie augenblicklich", hat sein Bruder Robert einmal über JFK gesagt. Es gibt daher eine alles überragende Frage: War dieser ernsthaft kranke Mann tatsächlich in der Lage, das Schicksal der Nation zu lenken, die als Weltmacht auftrat? Teil 2, "Tragödie einer Dynastie", wird am Dienstag, 1. Juni 2010, um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Pressekontakt: $dataSet.getValue("titel") $dataSet.getValue("telefon1") $dataSet.getValue("telefon2") Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: