ZDF

"Ungesühnt": ZDF-Psychothriller mit Ann-Kathrin Kramer und Klaus J. Behrendt

Mainz (ots) - Überfall und sexuelle Nötigung, knapp verjährt. Ein Täter, der nie gefasst wurde und plötzlich wieder auftaucht. Das sind die Zutaten des Psychothrillers "Ungesühnt", den das ZDF am Montag, 12. April 2010, 20.15 Uhr, als Fernsehfilm der Woche zeigt. In den Hauptrollen zu sehen sind Ann-Kathrin Kramer als Staatsanwältin, die als Studentin überfallen wurde, und Klaus J. Behrendt als ihr Ehemann, der bisher von nichts wusste. Regie führte Thorsten Näter nach einem Drehbuch des preisgekrönten Autors Detlef Michel, der unter anderem 2008 für den ZDF-Film "Eine folgenschwere Affäre" den Bayerischen Fernsehpreis erhielt. Bei einem Gerichtsprozess bricht Staatsanwältin Esther Dorwald (Ann-Kathrin Kramer) plötzlich zusammen: In einem Angeklagten hat sie den Mann erkannt, der sie vor 20 Jahren als Studentin überfallen, sexuell genötigt und gedemütigt hatte. Trotz ihrer genauen Personenbeschreibung verliefen die polizeilichen Ermittlungen damals im Sande. Die Tat ist knapp verjährt. Der einzige Gedanke, der Esther jetzt umtreibt: Wie kann sie den Täter trotzdem noch dingfest machen? Ihr Mann, der Arzt Lukas Dorwald (Klaus J. Behrendt), und dessen Freund und Esthers Vorgesetzter, Oberstaatsanwalt Paul Duwe (Jörg Hartmann), versuchen sie zu beruhigen. Doch Esther setzt alle Hebel in Bewegung, selbst illegale, und wird schließlich suspendiert. Dann macht sie eine haarsträubende Entdeckung. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/ungesuehnt Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: