ZDF

"Burn Out - Abgebrannt"
Drehstart einer neuen ZDF-Koproduktion in Berlin

Mainz (ots) - In Berlin beginnen am Donnerstag, 1. April 2010, die Dreharbeiten für eine ZDF- Koproduktion mit dem Arbeitstitel "Burn Out - Abgebrannt". Der Film erzählt von Entwurzelung, den Grenzen des Sozialstaats, Klassengesellschaft und der Sehnsucht nach Liebe. Die Dreharbeiten in Berlin dauern bis zum 12. April 2010. Vom 10. Mai bis 9. Juni 2010 wird an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein und Niedersachsen gedreht. Pelin (Maryam Zaree), eine junge allein erziehende Mutter aus dem Problemkiez Berlin-Wedding, wird mit ihren drei Kindern von unterschiedlichen Vätern verschiedener Nationen - Robby (sieben), Elvis (vier) und Roxanne (zehn Monate) - zur Mutter-Kind-Kur in einen landschaftlich paradiesischen Kurort nach Norddeutschland verschickt. Die Kur soll Pelin, die immer wieder auf Kollisionskurs mit Jugendamt und Familiengericht zusteuert, Zeit zum Nachdenken und zur physischen und psychischen Erholung geben. Aber weder ihre unter mangelndem Selbstbewusstsein leidende Zimmernachbarin Christa (Tilla Kratoschwil), die sich Pelin vertrauensvoll nähert, noch das engagierte Klinikpersonal können die chaotische Alltagsstruktur der jungen Mutter in den Griff bekommen. Als ihr Exfreund Edin (Lukas Steltner) sie auch noch in dem Kurstädtchen entdeckt, wird Pelin vor eine entscheidende Wahl gestellt. "Burn Out - Abgebrannt" ist eine Koproduktion der Jost Hering Filme Berlin mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel. Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und die Nordmedia Niedersachsen/Bremen fördern diese Produktion. Suelbiye Guernar-Freytag schrieb das Buch und führt Regie. Die redaktionelle Verantwortung im ZDF hat Lucas Schmidt. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: