ZDF

Der Berliner Fernsehturm, Rothenburg ob der Tauber und das schnellste Segelboot der Welt
Das ZDF zeigt drei Kurzdokumentationen an den Osterfeiertagen

    Mainz (ots) - Im Rahmen seines Feiertagsprogramms zeigt das ZDF an Ostern drei Kurzdokumentationen mit Kulturschwerpunkt. Jeweils um 19.15 Uhr werden die 15-minütigen Eigenproduktionen am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag zu sehen sein. Den Anfang macht am 2. April 2010 die "Silberkugel der Superlative - der Berliner Fernsehturm", am Sonntag, 4. April 2010 folgt "Welcome to the Mittelalter - Rothenburg ob der Tauber" und am Ostermontag, 5. April 2010 "Der Supersegler - Rekordrausch auf dem Meer".

    Nur 40 Sekunden dauert es, um mit dem Besucherfahrstuhl zur Aussichtsplattform in 203 Meter Höhe und damit ins Innere der Silberkugel des Berliner Fernsehturms am Alexanderplatz zu gelangen. Mit 368 Metern ist der Fernsehturm das höchste Bauwerk Deutschlands. Über eine Million Besucher jährlich sind der Beweis für die Attraktivität des "Telespargels" oder "Ulbrichts Renommierstängel", der ohne den Kalten Krieg wahrscheinlich nie entstanden wäre. Die Kurzdokumentation "Silberkugel der Superlative - der Berliner Fernsehturm" beleuchtet die Geschichte dieses außergewöhnlichen Bauwerks und zeigt, was Besucher und Berliner damit verbinden.

    Alles sieht noch so aus wie im Mittelalter: das alte Burgtor, die begehbare Stadtmauer und die mächtigen Türme, von denen sich ein einzigartiger Ausblick ins Taubertal erschließt. Für die weit gereisten Gäste ist Rothenburg ob der Tauber der Inbegriff einer deutschen Stadt. Rund 1,5 Millionen Touristen kommen jedes Jahr in das fränkische Mittelalterstädtchen und bestaunen nicht nur das weltberühmte Weihnachtsdorf von "Käthe Wohlfahrt". ZDF-Autorin Sabrina Hermsen und ihr Kamerateam entdecken die schönsten Sehenswürdigkeiten und steigen hinab in unterirdischen Welten unter Rothenburgs Mauern und Plätzen. "Welcome to the Mittelalter - Rothenburg ob der Tauber" ergründet, weshalb Touristen Rothenburg so sehr lieben und wie die Rothenburger von und mit den Touristen leben.

    Am Ostermontag fliegt das ZDF an Bord des schnellsten Segelboots aller Zeiten einem neuen Weltrekord entgegen. Der "Hydroptère" ist ein aus Kohlefaser, Epoxidharz und Titan bestehendes Segelboot - High-Tech-Materialien, die auch beim Flugzeugbau zur Anwendung kommen. Mit diesem Schiff der Superlative brechen der Franzose Alain Thébault und seine zehnköpfige Crew einen Geschwindigkeits-Weltrekord nach dem anderen. Die Dokumentation "Der Supersegler - Rekordrausch auf dem Meer" folgt dem außergewöhnlichen Trimaran bei dem hochgesteckten Ziel, die 100-km/h-Grenze zu knacken und erzählt, wie ein vom Fliegen besessener Seemann nebenbei die Zukunft des Flugzeugbaus revolutioniert.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/silberkugeldersuperlative und http://bilderdienst.zdf.de/presse/dersupersegler

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: