ZDF

"Harte Hunde - schwarze Schafe"
ZDFneo berichtet aus der Jugendstrafanstalt Neustrelitz

Mainz (ots) - Die Antwort auf Gewalttaten muss hart sein, sagen viele und fordern höhere Strafen für jugendliche Gewalttäter. Aber harter Vollzug, sagen Experten, macht vor allem eines: härter - und sie empfehlen "weiche Maßnahmen". Wie das aussehen kann, zeigt ZDFneo am Freitag, 26. März, 19.00 Uhr, mit der Reportage "Harte Hunde - schwarze Schafe". Die Jugendstrafanstalt Neustrelitz gehört zu den modernsten Gefängnissen in Deutschland. Wer dort einsitzt, hat bereits mehrfach den Jugendrichter gesehen. Erst wenn Verwarnungen und Sozialstunden nichts mehr bringen, kommen jugendliche Gewalttäter zwischen 14 und 24 Jahren nach Neustrelitz. Hinter Gitter gebracht haben sie Schlägereien, Raub, Mord oder andere Vergehen. Jetzt sollen sie lernen, ein normales Leben zu führen. Was die Jugendlichen aus ihrem bisherigen Leben nicht kennen, entdecken sie in Neustrelitz im Umgang mit Tieren: Mitgefühl und Zuneigung. Innerhalb der hohen Gefängnismauern mit Stacheldraht und Überwachungskameras ist dafür ein Bauernhof eingerichtet worden. Die Verantwortung für Ziegen, Schafe, Schweine und Pferde übernehmen die jungen Straftäter. Mehr Informationen zum Programm unter www.zdfneo.de. ZDFneo, der neue ZDF-Digitalkanal, wird über Satellit (DVB-S) ausgestrahlt und im Kabel (DVB-C) bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist. Im terrestrischen Digitalangebot (DVB-T) ist ZDFneo zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens empfangbar. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/hartehundeschwarzeschafe Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: