ZDF

Wintersport-Saisonfinale live im ZDF
WM-Generalprobe in Garmisch-Partenkirchen

Mainz (ots) - Die Wintersportsaison 2009/2010 neigt sich ihrem Ende zu. Zahlreiche attraktive Weltcup-Finals prägen in den kommenden Tagen das Wintersport-Programm im ZDF. Im Blickpunkt stehen die abschließenden Ski-alpin-Weltcuprennen in Garmisch-Partenkirchen, das traditionelle Finale der Nordischen Skisportler in Oslo und die Biathlonwettbewerbe im finnischen Kontiolathi. Los geht die ZDF-Sportwoche allerdings schon am Dienstag, 9. März 2010: Ab 17.05 Uhr steht das Weltcup-Skispringen aus Kuopio in Finnland live auf dem Programm. Der Höhepunkt nicht nur aus deutscher Sicht dürfte allerdings das Weltcup-Finale des alpinen Skizirkus in Garmisch-Partenkirchen sein. Die Veranstaltung vom 10. bis 14. März 2010 ist nicht nur ein herausragendes Ereignis des Sportwinters, sondern stellt auch eine besondere technisch-logistische Herausforderung für das ZDF dar: Von der Abfahrt über die Slalomrennen bis hin zum modifizierten Nationen-Teamwettbewerb stehen alle Disziplinen auf dem Programm des Zweiten. Das ZDF wird nicht nur den nationalen Markt mit attraktiven Bildern versorgen, sondern als Host Broadcaster auch das internationale Signal für mehr als 20 TV-Stationen in aller Welt erstellen. Verantwortlicher ZDF-Regisseur ist Achim Hammer. Das Weltcup-Finale wird komplett im hochauflösenden HD-Format produziert und gesendet und erfordert daher einen hohen technischen Aufwand. Zudem gilt der Weltcup von Garmisch-Partenkirchen den Organisatoren und den übertragenden Sendern als wichtige Standortbestimmung und Generalprobe für die Ski-Weltmeisterschaften 2011 an selber Stelle. Das ZDF wird dann ebenfalls live und umfassend übertragen. Die Wintersportmetropole Garmisch-Partenkirchen hat mit umfangreichen Baumaßnahmen die Streckenprofile der legendären Kandahar-Abfahrt und der Slalompiste am Gudiberg den neuesten skitechnischen Anforderungen angepasst. Die 3330 Meter lange Kandahar, auf der alle Speedwettbewerbe stattfinden, ist noch anspruchsvoller und attraktiver geworden: Vier große Sprünge und ein Steilstück kurz vor dem Ziel versprechen den Zuschauern vor Ort und an den Bildschirmen spektakuläre Rennen. Rund 30 Kameras kommen allein an dieser Strecke zum Einsatz, darunter spezielles Gerät wie Super-Slomo-Kameras. Auch der Slalomhang am Gudiberg wurde optimiert und bietet den Fans eine hervorragende Sicht auf die komplette Rennstrecke. Der Clou: Das Ziel wurde in das historische Olympia-Skistadion verlegt und soll durch temporäre Tribünen bis zu 50 000 Fans Platz bieten. Ein angemessener Rahmen also für die deutschen Olympia-Ski-Heldinnen Maria Riesch und Viktoria Rebensburg sowie Felix Neureuther bei ihren Heimrennen. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: